Cassandra Clare - City of Bones (Chroniken der Unterwelt 1)

Es gibt 43 Antworten in diesem Thema, welches 13.655 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Firiath.

  • Naja, das spricht ja auch schon für sich :lachen:

    Werd es jetzt erstmal ruhen lassen und dann mal schaun ob es mir irgendwann wieder einfällt und ich dann noch wissen will wie es weitergeht.

    Von den Sternen kommen wir, zu den Sternen gehen wir.

    Das Leben ist nur eine Reise in die Fremde.”

    (aus: "Die Stadt der träumenden Bücher")



  • Firiath Also ich fand, dass die Reihe mit jedem Buch besser geworden ist - ist aber natürlich auch Geschmackssache. Mich stört es allerdings auch selten, wenn etwas ein bisschen voraussehbar ist. Ich bin derzeit dabei, den vorletzten Band dieser Reihe zu lesen :)


    Welche Reiche ich empfehlen kann ist die "The Infernal Devices" Reihe von Clare. Vielleicht gefällt dir die eher? :)

  • Kritty

    Ein bisschen vorhersehbar stört mich normalerweise auch nicht, hat man ja grad im Fantasy Bereich öfter mal. Wenn es dann gut erzählt ist, störts mich auch nicht, manchmal mag man es ja sogar, daß man ungefähr weiß was einen erwartet.

    Was mich hier mehr gestört hat, waren die für mich wenig überzeugenden, teilweise sehr holzschnittartigen Charakterzeichnungen, allen voran, leider, Clary und auch Jace - am interessantesten fand ich übrigens Luke und Magnus Bane, von den Jüngeren fand ich Alec noch am Besten dargestellt.

    Die "Clockwork"-Trilogie hab ich mir auch schon mal angesehen. Klingt durchaus interessant, aber momentan hat mich die Autorin mit ihrer Schattenwelt noch nicht so überzeugt, daß ich gleich noch eine neue Reihe von ihr "anreiße", eher geb ich Bd. 2 noch eine Chance nächstes Jahr. Danke aber für deine Einschätzung, daß die Reihe eher besser wird hilft der Motivation vielleicht ein wenig.

    Von den Sternen kommen wir, zu den Sternen gehen wir.

    Das Leben ist nur eine Reise in die Fremde.”

    (aus: "Die Stadt der träumenden Bücher")