Threadüberschriften und Smileys

Es gibt 79 Antworten in diesem Thema, welches 14.462 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Igela.

  • Ihr Lieben,


    in letzter Zeit kommt es immer mal wieder vor, dass Threadüberschriften mit Smileys versehen werden, die nicht unbedingt zielführend sind. (Zum Verständnis: ich meine die Emoticons, die man beim Eröffnen eines neuen Threads per Dropdown-Menü "Symbol" auswählen kann und die dann in den Threadübersichten neben dem Titel erscheinen.)


    Es mag sein, dass Euch ein Buch so gut gefallen hat, dass es Euch in den Fingern juckt, das gleich mit einem "Daumen-hoch"-Smiley kundzutun, aber vielleicht rezensiert nach Euch jemand anders, der das Buch überhaupt nicht gut fand. Oder gerade umgekehrt.


    Deshalb möchten wir Euch bitten, auf diese Symbole zu verzichten und die Threadüberschriften neutral zu halten. Innerhalb Eurer Postings dürft Ihr Euch gerne mit unserer hübschen Smileyvielfalt austoben.


    Wir werden nach und nach die vorhandenen Threads durchgehen und unpassende Emoticons editieren. Also bitte nicht wundern und auch bitte nicht böse sein!


    Und bevor jemand fragt: es ist technisch leider schwierig, die Auswahloption komplett zu entfernen, deshalb appellieren wir an Euer Verständnis und bitten Euch, sie einfach ungenutzt zu lassen.

    If you don't become the ocean, you'll be seasick every day.

    Leonard Cohen





  • Sehr gute Maßnahme, das stört mich auch schon lange. Danke ans Team! :bussi:

    :lesen: Elizabeth George - Was im Verborgenen ruht (Lynley&Havers 21)

  • Huch, den Smiley kann man ja tatsächlich bei jedem Beitrag neu wählen. War mir noch nie aufgefallen.

    Wir sind irre, also lesen wir!

  • Ich habe mich mit dieser Funktion so gut wie nie beschäftigt, ich weiß zwar, dass es sie gibt, aber das war es auch schon und ich werde sie sicher weiterhin mit Desinteresse behandeln.


  • Ich habe mich mit dieser Funktion so gut wie nie beschäftigt, ich weiß zwar, dass es sie gibt, aber das war es auch schon und ich werde sie sicher weiterhin mit Desinteresse behandeln.


    :daumen: :elch: :bang: :jumpies: :banane: :karotte: :rotfl: :jakka: :freu: :five:

  • Was mich viel mehr nervt, als die paar verwendeten Titel-Smilies:


    Die Titel bei Postings über Bücher, die mal so, mal anders zusammengestellt werden.


    Die meisten schreiben "Vornameautorin-Nachnameautorin-Gedankenstrich-Titel". Dann gibt es aber welche, die "Titel-'von'-Vornameautorin-Nachnameautorin" schreiben. Welche, die "Titel-Gedankenstrich-Vornameautorin-Nachnameautorin" schreiben. Und es gibt die, die ganz klassisch "Nachnameautorin-Komma-Vornameautorin-Doppelpunkt-Titel" verwenden (was man mir mal vor Jahren hier in Variante 1 korrigiert hat, aber über Jahre konsequent zu bleiben, ist halt bei einem Forum praktisch unmöglich). Da könnten sich die Moderatorinnen doch mal bei den diversen Buch-Threads amüsieren... :zwinker: :winken:

    Wo nehme ich nur all die Zeit her, so viel nicht zu lesen. (Karl Kraus)


  • Was mich viel mehr nervt, als die paar verwendeten Titel-Smilies:


    Die Titel bei Postings über Bücher, die mal so, mal anders zusammengestellt werden.


    (...)


    Die abweichende Titelerstellung wie auch die Vergabe von Sternen oder Punkten anstelle der hier üblichen Ratten rührt m.E. daher, dass die Betroffenen das eben so aus anderen Foren oder Communities kennen und ihre Beiträge im Zweifelsfall eins zu eins von dort – oder auch von ihrem eigenen Blog - kopieren und hier einsetzen, ohne sich um die hiesigen Gepflogenheiten zu scheren und die Beiträge wenigstens rudimentär anzupassen. Das finde ich, ehrlich gesagt, etwas respektlos. Mittlerweile weiß ich aber ungefähr, wer das jeweils im Einzelnen ist, und diese Leute werden von mir weitestgehend ignoriert.

  • sandhofer: Stimmt, das stört mich auch. Es gab die Definition von Suse, dass einheitlich vorgegangen werden soll:
    Vorname Nachname - Titel
    Und es gab leider schon immer Leute, die sich nicht darum scheren. :rollen:

    Liebe Grüße

    Tabea

  • Vorschläge für fiese Sanktionen werden gerne angenommen :breitgrins:

    "Das Problem ist nicht, am gleichen Ort zu bleiben, schlimmer ist, die Gedanken einzusperren."

    - Terry Pratchett -


  • sandhofer: Stimmt, das stört mich auch. Es gab die Definition von Suse, dass einheitlich vorgegangen werden soll:
    Vorname Nachname - Titel
    Und es gab leider schon immer Leute, die sich nicht darum scheren. :rollen:


    Vielleicht ist es nur mein Gefühl, aber ich habe den Eindruck dass das oft Mitglieder sind, die zwar Rezensionen hier posten, sich aber sonst wenig an den Diskussionen beteiligen oder sich hier umsehen. Denn sonst würde wahrscheinlich auffallen, dass ihre Rezis anders aussehen. Das finde ich schade, denn das Forum lebt von den Diskussionen und ist doch ein bisschen mehr als eine reine Abladestelle für Rezensionen.

    Into the water I go to lose my mind and find my soul.

  • Kirsten: das geht mir genauso.


    Wenn mir Überschriftenmurks auffällt, korrigiere ich ihn in der Regel, aber ich habe meine Augen natürlich auch nicht überall.

    If you don't become the ocean, you'll be seasick every day.

    Leonard Cohen






  • sandhofer: Stimmt, das stört mich auch. Es gab die Definition von Suse, dass einheitlich vorgegangen werden soll:
    Vorname Nachname - Titel
    Und es gab leider schon immer Leute, die sich nicht darum scheren. :rollen:


    Mir ist auch schon aufgefallen, dass das leider immer häufiger wird, schade eigentlich.

  • Foren sind heut zu Tage eben einfach nicht mehr so genutzt. Durch die ganze Bloggerkultur hat sich das massiv verändert, daher ist vielen auch einfach nicht mehr klar, wie ein Forum funktioniert. Und von den Verlagen wird ja auch eine breite Streuung gefordert. Wundert mich daher eher weniger, das viele Foren so benutzen. - Gut finden muss ich das ja nicht ;)

  • Danke für die Erklärung, Holden. So weit habe ich nicht gedacht, aber das macht mir einiges klar.

    Into the water I go to lose my mind and find my soul.