Jojo Moyes - Der Klang des Herzens

  • Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Klappentext:

    Die Konzertgeigerin Isabel Delancey hat ihr erfülltes Leben immer für selbstverständlich genommen. Doch als ihr Mann plötzlich stirbt und sie mit einem Schuldenberg zurücklässt, sind sie und ihre beiden Kinder gezwungen, ihr komfortables Haus in London zu verkaufen und aufs Land zu ziehen. Das Anwesen, das Isabel überraschend von einem Großonkel geerbt hat, ist eine Ruine und schnell sind auch ihre letzten Ersparnisse aufgebraucht. In ihrer Verzweiflung nimmt Isabel gern die Hilfe ihres Nachbarn Matt an, ohne zu ahnen, dass dieser seine ganz eigenen Interessen verfolgt. Während um sie herum alles zusammenzubrechen droht, muss Isabel lernen, dem Klang ihres Herzens wieder zu vertrauen. Denn man kann sich gegen das Glück entscheiden. Oder dafür.


    Meine Meinung:

    Ich habe bisher noch kein Buch der Autorin zu Ende gelesen, aber dieses hier konnte mich irgendwie packen. Ich mag die Thematik eines alten renovierungsbedürftigen Hauses mitten in der Natur... So ein kleiner (wahrscheinlich romantischer und illusorischer) Traum von mir. So kam mir auch der Plott nicht so flach vor, wie ich ihn in vielen anderen Liebesromanen finde.

    Allerdings waren die Charaktere schon sehr schwarz/weiß gemalt. Die Bösen waren die Bösen und die Guten die Guten. Dass zu einem "Guten" ein vermeintlich böser Ex-Gefängnisinsasse war, der ja aber ganz edlen Motiven dort war... Das hat es mE nicht wirklich besser gemacht. Leider fand ich auch die Hauptfigur sehr unsymmetrisch und habe ihren Wandel nur halb nachvollziehen können.


    Na ja, dennoch war ich gespannt, wie sich das Ende rund ums Haus auflöst. Welche Personen sich am Ende wie finden, ist ja immer ziemlich klar bei diesen Büchern.:)