Buch bzw.Geschichte gesucht ! Ein Junge aus Amerika erzählt

Es gibt 5 Antworten in diesem Thema, welches 1.624 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Catweazle.

  • Hallo ihr Lieben!
    Ich hoffe, ich mach jetzt alles richtig ?! Wenn ich hier einfach ein Thema mit
    einer persönlichen Suche eröffne !
    Ich habe als Kind eine Geschichte gelesen, an die ich in letzter Zeit immer
    wieder denken muss, und schon in vielen Rubriken über "Stichwort" versucht
    habe, sie wiederzufinden !
    Gelesen habe ich die Geschichte ungefähr zwischen 1980-1981.
    Und ich glaub, es war in einem Buch mit mehreren Geschichten (DIN.A4 groß ?!),
    was die Suche wohl fast unmöglich macht ?! seufz : - (


    Die Geschichte handelte von einem Jungen, der von sich, seinen zwei Brüdern
    und von den Kindern in einem kleinen Ort, irgendwo in Amerika erzählt !
    Und zwar in einer Zeit, als es noch keine Autos gab, die Kinder meist barfuß
    draußen spielten.
    Der Junge war der Jüngste von den Dreien.
    Seine Mutter hatte die Angewohnheit, immer wenn einer krank wurde
    (ansteckende Kinderkrankheiten), alle drei in ein Bett zu stecken.
    So sollten alle drei gleichzeitig krank werden, damit sie es hinter sich hatten.
    Das fand der Jüngste ungerecht, weil es seine großen Brüder immer zu erst
    erwischte! Einmal wurde sein Freund krank (ich glaube es war Mumps),
    daraufhin ging er heimlich zu ihm hin und liess sich anhauchen. Es klappte,
    er steckte sich an, und sobald die Krankheit bei ihm ausbrach, mussten seine
    2 Brüder zu ihm ins Bett um sich auch anzustecken! Sein Brüder waren deswegen
    sauer und redeten eine ganze Weile nicht mit ihm (was wirklich eine fiese Strafe
    war). Sein ältester Bruder war pfiffig, hatte immer die besten Ideen und auch
    die anderen Kinder kamen zu ihm, wenn sie Hilfe brauchten.
    Dafür bekam er dann von den Kindern, Geschenke, z.B. wertvolle Spielsachen.
    Einmal trat einer von den Freunden in einen Nagel (der war wohl verrostet)
    und bekam eine Blutvergiftung (nehme ich jetzt mal an), weil ihm daraufhin
    das Bein abgenommen wurde. Zu der damaligen Zeit war es sehr schlimm.
    Der Junge bekam ein Holzbein, konnte seinen Eltern nicht mehr helfen,
    nicht mehr richtig laufen,....... fühlte sich nutzlos. Der große Bruder aber
    half ihm. Er machte sich Gedanken, wie man sich mit einem Holzbein bewegen
    muss, um keine Milch mehr zu verschütten, oder um wieder schneller laufen
    zu können ! Und nach einer Weile schaffte er es. Er brachte dem Jungen bei,
    mit dem Holzbein zu laufen und gab ihm sein Selbstvertrauen zurück !
    Ich glaube, einer von den Brüdern hiess Tom ?!


    Kennt vielleicht noch jemand, außer mir, diese Geschichte ?
    Und kann mir sogar verraten, wie der Titel und auch der Verfasser heisst ?
    Das würde mich sehr glücklich machen! : - )


  • :totlach:


    Ich kenne zwar das Buch nicht, aber das ist einfach nur Spitze.


  • Kennt vielleicht noch jemand, außer mir, diese Geschichte ?


    Ja, ich bin mir ziemlich sicher, dass ich die Geschichte kenne, aber...



    Und kann mir sogar verraten, wie der Titel und auch der Verfasser heisst ?


    Das kann ich leider nicht. Ich bin jetzt auch am Grübeln, woher ich die Geschichte kenne.

    Wir sind irre, also lesen wir!

  • ohhhh, noch jemand der die Geschichte kennt !
    Juchhuuu, schon mal ein kleiner Erfolg !
    Ich fühl mich jetzt nicht mehr soo allein !
    Bitte bitte grübel doch weiter, vielleicht fällt dir
    noch was ein ? (hoff, hoff)
    Ich würd mich ganz, ganz doll freuen !
    Kannst du dich erinnern, ob du es auch in einem
    Buch mit mehreren Erzählungen gelesen hattest ?

  • bin wohl doch die Einzige, die diese Geschichte kennt ?!
    :heul:

  • :klatschen:
    juchhuuuuuuuuuuu
    ich hab gestern auf'm Flohmarkt das Buch gefunden !!!
    Ich bin ja soooooo happy : - )


    Es ist die Geschichte "die Strolche von Adenville" von John Dennis Fitzgerald
    aus dem "Rider's Digest Jugendbuch" Folge 20 aus dem Jahr 1979 !



    dumdidum hihihiiiiiiii vor Freude schon seit gestern ganz doll rumhüpf