Bernard Cornwell - Das letzte Königreich

Es gibt 2 Antworten in diesem Thema, welches 139 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Valentine.

  • Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Das Buch liegt schon eine ganze Weile auf meinem SUB rum und ich habe mich nie so recht rangetraut. Weil ich englische Bücher mittlerweile lieber im Original lese, weil es so dick aussah und weil das frühe Mittelalter und Wikinger eigentlich gar nicht so arg mein Thema sind. Vor einiger Zeit hatte ich auch mal ein Hörbuch aus der Reihe (ich weiß nicht mehr, ob es dieser Band war) und kam nicht so richtig rein in das ganze Hau-drauf-Getümmel.


    Aber Avila hat es mir für den TAMKATZN-Wettbewerb gewichtelt, und so durfte das Buch am Wochenende mit auf einen Kurztrip. Und, was soll ich sagen, es hat mich ziemlich schnell gepackt. Die Übersetzung von Michael Windgassen ist sehr gelungen und auch die Story vom angelsächsischen Fürstensohn Uhtred, der als Zehnjähriger mit seinem Minischwert ganz tapfer den Anführer der kürzlich ins Land eingefallenen Dänen zu töten versucht, gefällt mir. Der Kleine hat Glück und Ragnar, der Dänenfürst, ist weniger böse über den Angriff als beeindruckt vom Mut des Knirpses und behält ihn bei sich, weniger als Geisel denn als Ziehsohn. Und Uhtred lebt sich ganz gut ein unter den Dänen, ist fasziniert von ihrem Götterglauben und fühlt sich bald als einer von ihnen.


    Allerdings ist auch klar, was sein großes Ziel im Leben ist: er will die Bebbanburg zurück, die Burg seiner Familie.


    Es gibt schon einige Kämpfe im Buch, aber bislang sind sie nicht gar so übel ausgewalzt, und was mich sehr überrascht hat, ist der Humor. Einige von Cornwells Beschreibungen haben mich echt zum Lachen gebracht und ich bin gespannt, wie es mit Uhtred weitergeht.


    Was ich auch angenehm finde: mit knapp 500 relativ groß gedruckten Seiten ist das Buch gar nicht so ein fetter Wälzer wie befürchtet. Und es liest sich ziemlich gut weg, was ich so nicht erwartet hatte.

    If you don't become the ocean, you'll be seasick every day.

    Leonard Cohen





  • ...und was mich sehr überrascht hat, ist der Humor. Einige von Cornwells Beschreibungen haben mich echt zum Lachen gebracht und ich bin gespannt, wie es mit Uhtred weitergeht.


    Der Angenagelte Gott hat mich immer zum Grinsen gebracht.

    Bücher sind Magie zum Mitnehmen.

  • Ich glaube, den hatten wir noch nicht, aber ich habe mich schon einige Male beömmelt :lachen:


    Ich mochte auch die Beschreibung der Festlichkeiten für die nordischen Götter. Es wird einfach noch mehr gesoffen als sonst :elch:

    If you don't become the ocean, you'll be seasick every day.

    Leonard Cohen