Die Wolkow - Märchen

Es gibt 27 Antworten in diesem Thema, welches 8.483 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Corry.


  • Die Person des Urfin hat mich damals als Kind übrigens sehr fasziniert, und besonders gut fand ich, (Achtung Spoiler)


    Ich hatte ja nur den gelben Nebel - Urfin ist (noch :zwinker: ) definitv mein absoluter Lieblingscharakter.
    Mal sehen, was mein Kleiner nachher zu dem Buch meint, ich freu mich schon auf's Vorlesen :klatschen: . Praktischerweise haben wir grad gestern ein Buch beendet.
    Drückt mir die Daumen, dass es ihm gefällt. :breitgrins:

    Viele Grüsse,

    Weratundrina :verlegen:


    Help me, help me ~ Won't someone set me free? ~ There's no right side of the bed ~ With a body like mine and a mind like mine

    ~ IDLES ~


  • Nanunana


    ich liebe die smaragdgrünen Bücher *kicher*, meine Schwester hat alle und ich hab z.B. "Der Feuergott der Marranen" als rote Ausgabe hier.


    Aber was ich eigentlich sagen wollte, wir haben die ersten Ausgaben als Neuauflage alle im Geschäft Oo , am besten mal bei Leiv reinschauen, die drucken die nämlich!


    Hier zum Beispiel

    Bücherwurm - naher Verwandter der Lindwürmer<br /><br />Wenn es sein muss, trete ich auch Zwerge! - Hildegunst von Mythenmetz<br /><br />:buecherstapel:

  • Amazon listet die Bücher auch. Aber sagt mal: Stimmt das, dass z.B. "Die Reise nach Smaragdenstadt" nur 30 Seiten hat???


    Siehe hier:


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    EDIT: *Kopfklatsch* Kringel, du bist blind. Obiges Buch ist ein BILDERBUCH! Der Roman ist folgende Ausgabe:


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Ist bei Amazon aber leider nicht mehr erhältlich.

    Einmal editiert, zuletzt von Kringel ()

  • Moin moin!


    Tolles Forum! Das doch einige Alexander Wolkows "Der Zauberer der Smaragdenstadt" kennen und lieben!
    Leider habe ich nur den ersten Band, den ich wohl Mitte der siebziger Jahre von meiner in der damaligen DDR lebenden Oma geschenkt bekommen habe. Er ist im Progress Verlag Moskau erschienen.
    Mir hat "Der Zauberer der Smaragdenstadt" erheblich besser gefallen als Baums Original "Der Zauberer von Oz".
    In meiner Ausgabe ist ein interessantes Nachwort von Wolkow enthalten, in dem u.a. auf die "Moral von der Geschicht'"
    genannt wird (zusammenfassend: Der Zauberer Goodwin verstellt sich, scheitert und freut sich über seine Rettung durch Elli). Da ich nicht weiß, ob dieses Nachwort auch in anderen Ausgaben enthalten ist, hier ein Auszug über die Beziehung zum Original:
    "Ich habe die Erzählung vom Zauberer der Smaragdenstadt nach Motiven eines Märchens des amerikanischen Schriftstellers Lyman Frank Baum (1856-1919) geschrieben, das den Titel "The Wizard of Oz" trägt. Das Wunderland, das sich Baum ausgedacht hat, und die Heimat Goodwins und überhaupt die ganze Welt, in der die Helden der Baumschen Märchen leben und handeln, haben viel mit der kapitalistischen Welt gemeinsam, die dem Schriftsteller gut bekannt war und in der der Reichtum einer Minderheit auf Ausbeutung der Mehrheit und Betrug beruht. Deshalb sah auch Goodwin das einzige Mittel seiner Rettung darin, daß er die Einwohner des Wunderlandes betrog.
    Ich habe vieles in Baums Märchen verändert und neue Kapitel geschrieben: über die Begegnung mit dem Menschenfresser, über das Hochwasser. Bei Baum ist Totoschka stumm. Mir aber schien, daß in einem Wunderland, in dem nicht nur die Vögel und Tiere, sondern auch Männer aus Eisen und Stroh sprechen können, der kluge und treue Totoschka gleichfalls reden müsse - und ich ließ ihn reden." (Wolkow, Alexander, Der Zauberer der Smaragdenstadt, S.216f., Verlag Progress Moskau, kein Erscheinungsdatum).

    [size=10pt]Tschüss und liebe Grüße<br />Rüdiger[/size]


  • Leider habe ich nur den ersten Band, den ich wohl Mitte der siebziger Jahre von meiner in der damaligen DDR lebenden Oma geschenkt bekommen habe. Er ist im Progress Verlag Moskau erschienen.


    Ich werd' verrückt: Genau so war's bei mir auch. Oder doch fast: Es war nicht die Oma, sondern entferntere Verwandte, aber sonst stimmt alles. Wenn ich nur wüsste, wo ich das Buch habe - wahrscheinlich auf dem Speicher in meinem Elternhaus. Muss mich mal nach der Neuauflage umschauen.

  • Ich bin heute im Geschäft und schau nochma in die Kataloge bzw. dort ins Buchregister ... wir haben aber auf alle Fälle Smaragdbücher im Geschäft, ich sag euch heute Abend dann Bescheid :winken:

    Bücherwurm - naher Verwandter der Lindwürmer<br /><br />Wenn es sein muss, trete ich auch Zwerge! - Hildegunst von Mythenmetz<br /><br />:buecherstapel:

  • Ich habe heute bei unserem Hausmeister im finsteren Keller einen lang vergessenen gelben Nebel hoppsgenommen :zwinker:


    Das Buch ist in keinem sehr guten Zustand mehr, natürlich ist es vergilbt und abgenutzt und zusätzlich verfügt es hier und da über Eselsohren. Jemand hat einen transparenten Schutzumschlag drumgeklebt (mit Klebestreifen auf der Innenseite fixiert) und sowohl auf der ersten als auch auf der dritten Seite wurde etwas ausgeschnitten. Der Text bzw. die Geschichte beginnt auf Seite 5. Und eine Kugelschreiber-Nameneintragung hats auch noch. Die gute Nachricht ist: Es hat keine losen Seiten. Allerdings ist vorne schon der Bruch von Deckel und Blättern zu sehen, und zwar deutlich.


    Wie hier schon bemerkt wurde, haben diese Bücher Seltenheitswert und sind kaum noch zu bekommen. Wir reden über die grüne Ausgabe vom Raduga-Verlag Moskau von 1984, ungekürzt.


    Hätte jemand Interesse, dieses Buch zu tauschen? Geld möcht ich dafür nicht mehr verlangen, aber bevor ich es bei tauschticket zur Jagd freigebe, wollte ich erst mal hier nachfragen.


    :winken:

    Ein Leben lang lesen ist nicht genug!<br /><br />Top 3:<br />1. &quot;Die Brautprinzessin&quot; von William Goldman<br />2. &quot;Männer&quot; von Dietrich Schwanitz<br />3. &quot;1984&quot; von George Orwell

  • Wuahhhh.....


    Das gibt es ja nicht!!!!


    Ich liebe diese Bücher, als Kind habe ich sie verschlungen und habe mir vor erst wenigen Monaten die Bilderbuchbearbeitungen zugelegt!


    Ganz kurz nur: Ich habe die grünen Ausgaben, "Der Gelbe Nebel" allerdings mit gelblichem und "Die sieben unterirdischen Könige" mit beigem Schutzumschlag!
    mit "Die sieben unterirdischen Könige" hat's bei mir angefangen!


    Im Leiv Verlag gibt es jetzt übrigens die Bilderbücher:


    Goodwin, der große und schreckliche Zauberer
    König Urfin und seine Holzsoldaten
    Das Geheimnis des goldenen Hutes
    Die Reise nach Smaragdenstadt


    Die Geschichten kennt man ja, aber der Bildanteil ist eben höher!
    Also, wessen Herz schlägt jetzt höher???


    Ich habe jedenfalls ein Lächeln im Gesicht, als ich eben an meine heißgeliebte Buchreihe erinnert wurde, die immer noch sicher und sichtbar in meinem Wohnzimmer-Regal steht!!! :smile:


    Liebe Grüße,
    Corry