Bettina Uhlich - Doris Day: Ihr Leben, ihre Filme, ihre Lieder

Es gibt 4 Antworten in diesem Thema, welches 407 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Valentine.

  • Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link




    Eine interessante Biographie

    Dieses Buch ist die erste Biografie von Doris Day in deutscher Sprache. Man kennt sie aus ihren Filmen sehr gut, doch man weiß nicht wirklich viel über sie.


    Ihr Wunsch war, Tänzerin zu werden, doch ein Beinbruch machte ihr bereits in ihrer Jugend einen Strich durch ihre Rechnung. Sie konzentriert sich auf ihr Talent als Sängerin und hat erste Erfolge. Von Regisseur Michael Curtiz wird si entdeckt und steigt in di Filmbranche ein. Gute zehn Jahre spielt sie tugendhafte Frauenfiguren und sang in Musicals. In der Mitte der Sechzigerjahre kommt Freizügi9gkeit im Internationalen Film auf und biete für sie immer weniger Platz. Erst als ihr Image der Sauberfrau unglaubwürdig wird, zieht sie sich aus dem Filmgeschäft zurück. Sie hat ein turbulentes, relativ sorgenfreies Privat leben mit vier Ehen. Ich Engagement für Tier erfüllt sie und mit 89f Jahren wagt sie gar ein musikalisches Comeback mit grandiosem Erfolg.


    In diesem Buch wird die große Karriere von Doris Dy beleuchtet und ein Blick hinter Glanz und Glamour geworfen. Es ist eine Hommage an eine außergewöhnliche Frau, die am 3. April 2022 100 Jahre alt geworden wäre.



    Meine Meinung


    Ich bin ein Fan von Doris Day, habe aber natürlich nicht alle Filme von ihr gesehen. Deshalb konnte ich am Anfang des Buches mit den genannten Filmen, die zudem vermutlich nicht in Deutschland erschienen sind, und die es auch nicht auf Deutsch als DVD zu kaufen gibt, nicht sooo viel anfangen. Auch waren mir die Namen von manchen Schauspielern unbekannt. Aus diesem Grund hat sich der Teil, der die Anfangszeit beleuchtet für mich etwas gezogen. Erst als dann die Filme erwähnt wurden, die es auch auf Deutsch gibt, wurde es interessant. Denn, ich weiß momentan den deutschen Titel nicht, der Film in dem sie sich mit Rock Hudson eine Telefonleitung teilt, befindet sich auch in meinem Besitz. Und mir haben auch alle Filme, die ich von ihr habe sehr gut gefallen. Aber es ist trotzdem sehr interessant zu erfahren, wie ihre Kindheit und Jugend war. Sie war wohl in Puncto Liebe und Heirat etwas zu gutgläubig, glaubte ihren Ehemännern, dass sie sie liebten. Deshalb gab es auch vier Ehen von denen drei geschieden wurden. Einen Ehemann hat sie durch Tod verloren. Ich glaube nicht, dass ich durch diese Aussage spoilere, denn ich sage ja nicht wen! Doris Day hat in ihrem Leben viel Glück aber auch viel Leid erfahren, da wird mir der geneigte Leser bestimmt zustimmen. Aber trotzdem hatte sie ein erfülltes Leben und ist auch sehr alt geworden. Dieses Buch hat mir, obwohl ich mit den Filmen aus ihren jungen Jahren, nichts oder nicht viel anfangen konnte, sehr gut gefallen. Für einen Doris-Day-Fan eigentlich ein MUSS. Außer er kann Englisch und die Originalbiografie von Doris lesen, was bei mir leider nicht der Fall ist. Ich kann es weiterempfehlen und vergebe die volle Bewertungszahl.

    5ratten

    Liebe Grüße

    Lerchie

    ____________________________

    nur wer aufgibt, hat schon verloren

  • Einen Ehemann hat sie durch Tod verloren. Ich glaube nicht, dass ich durch diese Aussage spoilere, denn ich sage ja nicht wen!

    Martin Melcher (kann man ja problemlos bei Google nachlesen). Er hielt sich offenbar für ein Investment-Genie und hat Days Einkommen verschleudert, so dass sie nach seinem Tod tief verschuldet da stand. Und mit Verträgen für eine TV-Show, bei denen sie gar nicht erst gefragt wurde ... :rolleyes:

    Wo nehme ich nur all die Zeit her, so viel nicht zu lesen. (Karl Kraus)

  • Dieses Buch habe ich im Februar gelesen. Hier meine Gedanken dazu:


    Ich kannte früher nur die Filme der Schauspielerin Doris Day, wusste, dass sie auch Sängerin war, aber mehr war mir über die nicht bekannt. Als ich, ein großer Fan ihrer Filme, die Biografie entdeckte, musste diese natürlich schleunigst her.


    Doris Day, geboren als Doris Mary Ann Kappelhoff, wurde 97 Jahre alt. In ihrer Jugend wollte sie Tänzerin werden, musste diesen Traum aber nach einem Unfall begraben, und verlegte sich stattdessen auf ihre Musikkarriere. In den 40er und 50er Jahren des letzten Jahrhunderts war sie eine überaus beliebte Sängerin, die hin und wieder Filme drehte. Mit ihrem nicht unbeträchtlichen Talent, ihrem guten Aussehen und dem Image einer "Sauberfrau" eroberte sie die Herzen der Kinobesucher. Das Image wurde ihr dann auch zum Verhängnis, als sich die Gesellschaft in den 60ern wandelte. Plötzlich waren Doris' Rollen altbacken und überholt. Nach 1968 drehte sie keine Filme mehr, trat "nur noch" in Fernsehshows auf, die zwar auch erfolgreich waren, aber kein Vergleich mit ihren Hollywood-Kinoproduktionen.


    Privat erlebte sie Höhen und Tiefen. Sie war viermal verheiratet, bekam einen Sohn, wurde durch ihren dritten Ehemann bankrott, und widmete sich in ihren späteren Jahren überwiegend dem Tierschutz.


    Bettina Uhlich schreibt klar und verständlich. In jeder Zeile spürt man, wie sehr sie Doris Day bewundert. Trotzdem kann man das Buch nicht als Lobhudelei sehen, es ist ein ausgewogenes Werk über eine hochinteressante Persönlichkeit, eines der Gesichter des 20. Jahrhunderts.


    Eine empfehlenswerte Biografie.


    Ich hoffe, dass Uhlichs Biografie von Jean Harlow irgendwann eine neue Auflage bekommt, und dass Uhlich auch noch weitere Bücher schreibt. Ich würde alle kaufen.


    5ratten


    ***

    Aeria

  • Einen Ehemann hat sie durch Tod verloren. Ich glaube nicht, dass ich durch diese Aussage spoilere, denn ich sage ja nicht wen!

    Martin Melcher (kann man ja problemlos bei Google nachlesen). Er hielt sich offenbar für ein Investment-Genie und hat Days Einkommen verschleudert, so dass sie nach seinem Tod tief verschuldet da stand. Und mit Verträgen für eine TV-Show, bei denen sie gar nicht erst gefragt wurde ... :rolleyes:

    Kann man, aber hätte ich es geschrieben wäre mir bestimmt Spoilern unterstellt worden.

    Liebe Grüße

    Lerchie

    ____________________________

    nur wer aufgibt, hat schon verloren

  • In Biographien gibt es keine Spoiler im eigentlichen Sinne. Man kann die Fakten ja allesamt recherchieren.

    If you don't become the ocean, you'll be seasick every day.

    Leonard Cohen