TV - Bücher: Bücher zu Serien und Filmen

Es gibt 47 Antworten in diesem Thema, welches 8.649 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von elsabina.

  • Ich besitze einige Buffy-Comics, zählt das auch? Obwohl ich da vor allem die achte Staffel interessant finde....

  • *räusper*
    Die einzige Jugendsünde, die ich mir vorzuwerfen habe, ist eine Folge von Kommissar Rex als Buch. :redface:

  • Kommissar Rex als Buch? Das ist so schräg, dass es schon wieder kultig ist...Hoffentlich kommt mir sowas nie auf einem Wühltisch in die Quere...ich könnte schwach werden....


  • Ich besitze einige Buffy-Comics, zählt das auch? Obwohl ich da vor allem die achte Staffel interessant finde....


    Ach die achte Staffel - die wollte ich ja eigentlich auch endlich mal lesen...
    Comics - die sollte man tatsächlich auch erwähnen. Mit Star Trek Comics habe ich vor Jahren meine Englisch-Kenntnisse aufgebessert und habe verschiedene Serien davon verschlungen. Auch hier waren es immer neue Storys und die Qualität meist sehr hoch. Sehr klasse sind übrigens auch die bei Dark Horse erschienenen Xena-Comics - ich habe mich allerdings nach einmaligem Lesen von den Heften wieder getrennt.


    Einige ungelesene Babylon5-Comics liegen hier noch bei mir bereit.

  • da fällt mir ein: ich hab zwei bücher zu "twin peaks" gelesen, nämlich die tagebücher von cooper & laura palmer.
    aber! die sind eher ergänzend zur serie, als dass sie die handung noch mal nacherzählen oder dergleichen. ob sie das besser macht, ist eine andere frage.

  • bei uns in der Bücherei stehen massenhaft solche Serienbücher rum....hauptsächlich GZSZ, Charmed, Sabrina und The Tribe - weiß nicht ob das jemand kennt, aber da bin ich vor paar Jahren fast schwach geworden.


    Es stimmt aber wirklich - es kommt arg auf den Autor an, ob das buch gut ist oder nicht. Und @Anabas:Ich stimme dir zu, es könnte wirklich sein, dass die Schreiber dieser Bücher die fans nur damit anlocken wollen.


    Ich bhabe mir mal überlegt: Selbst wenn eine Folge "wiedererzählt" wird, also geschrieben wird, fließt trotzdem noch eigene Fantasy des Autors mit ein. Es werden Details erzählt, eine situation aus einem anderen Blickwinkel...


    Meine Freundin hat ein Serienbuch zur Mystery-Serie "LOST" gefunden - einer meiner Lieblingsserien. Ich hoffe, ich komme dem Buch nie zu nahe.^^


    LG,Squirrel

  • Also inzwischen besitze ich doch zwei der Supernatural - Bücher. Kaum hatte es die Runde gemacht (in Familie, Freundeskreis usw.) dass ich diese Serie liebe, und alle wissen dass ich furchtbar gerne lese, kamen Geschenke wie diese. Ich glaube, ich wäre ohnehin bald schwach geworden. Denn ich habe mich erkundigt und ich habe nur positive Rezensionen bekommen - allerdings nur beim letzten Buch. Das erste sind nur Nacherzählungen, ich habe die ersten paar Seiten überflogen und fand es recht...langweilig. Das zweite Buch trifft die Charaktere nicht und das dritte - das hätte ein Buch ohne Serienvorlage sein können, das hat meine Vorurteile gegenüber Film/TV-Romanen etwas gemildert. Recht gut geschrieben, tolle Ideen und die Personen sind gut getroffen. Denn ich finde das ist eins der wichtigsten Dinge - wenn man ein Buch mit Grundbasis eines Filme oder einer Serie schreibt, sollte man die Charas treffen, weil sonst ist es wirklich nicht gut zu lesen.

  • Hallo ihr lieben! :winken:
    Mich interessiert es mal, was ihr von Büchern haltet, die zu Fernsehserien geschrieben wurdet.
    Bis jetzt habe ich nur die zu "Alles was zählt" auf RTL gelesen, und fand sie eigentlich recht gut.
    Aber es gibt ja auch noch mehr Serien-Bücher als diese beiden.
    Also, wie ist eure Meinung dazu??? :smile:
    Bin echt gespannt auf eure Antworten und eure Abstimmung!
    nüxìzi-meri93 :zwinker:

  • Da fehlt die Option: "Was ist Fernsehen?" :breitgrins: ... Im Ernst: Ich schaue mir schon all die Serien nicht an - warum sollte ich die Bücher dazu lesen? :confused:

    Wo nehme ich nur all die Zeit her, so viel nicht zu lesen. (Karl Kraus)

  • Erst ein oder zwei Mal probiert und immer enttäuschend. Ich lese keine Bücher zu Serien, da sind die Serien meist besser. :winken:


    Katrin

  • Ich hab es noch nie probiert, aber mal ehrlich: bei dem ganzen Schrott, der im Fernsehen gezeigt wird und dem ich mich verweigere, muss ich nicht auch noch den literarischen Aufguss dieser Storys lesen und somit wertvolle Lesestunden vergeuden. Eigentlich bin ich ja immer experimentierfreudig, aber diese Erfahrung kann ich mir sparen, denke ich. Neugierig auf Tipps wäre ich allerdings schon.... :breitgrins:


    Viele liebe Grüße :winken:
    Miramis

    :lesen: Kai Meyer - Die Bibliothek im Nebel

  • Ich schaue schon gerne Fernsehserien an, aber die Bücherversion habe ich mir bisher nie angeschaut.
    Das einzige dem ich in der Richtung eine Chance gebe sind FanFictions.

    Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden.

  • Ich habe mal ein oder zwei Bücher zu meiner Lieblingsserie "Gilmore Girls" gelesen, die waren aber leider nicht so toll. Da wurde nur die Handlung einer Folge nacherzählt :rollen:
    Ansonsten schaue ich eigentlich keine Serien und allgemein nicht so viel TV.

    ~~better to be hated for who you are, than loved for who you&WCF_AMPERSAND're not~~<br /><br />www.literaturschaf.de

  • Ja, von den Gilmore Girls habe ich auch ein paar Bücher, aber doll sind die echt nicht. Ich habe nicht mal alle gelesen... :rollen:


    Ich mag TV-Serien gerne, aber eben doch bitte im TV. :breitgrins: Weil dann lass ich mich auch gerne berieseln. :redface:

    :leserin: Plichota/ Wolf: Oksa Pollock - Die Unverhoffte<br /><br />SLW - Annabas: 1/10<br />SLW - Seychella: 0/10

  • Diesen Mist was in Fernsehen verzapft wird auch noch als Buch? :aaa:
    Selbst früher als ich noch solche Serien angeguckt habe, hätte ich mir nie ein Buch dazu gekauft. Heute sehe ich mir nur Serien an, wenn ich dringend eine andere Beschäftigung als Lernen suche. Und dann lasse ich mir für länger als 2 Minuten auch nur Cold Case und Ghost Whisperer einreden.


    Kategorie: Hab' ich nie und werd' ich nie (glaub' ich halt :zwinker:).

    "Man hat in der Welt nicht viel mehr, als die Wahl zwischen Einsamkeit und Gemeinheit." A. Schopenhauer

    :blume::engel::katze:


  • Diesen Mist was in Fernsehen verzapft wird auch noch als Buch? :aaa:
    Selbst früher als ich noch solche Serien angeguckt habe, hätte ich mir nie ein Buch dazu gekauft. Heute sehe ich mir nur Serien an, wenn ich dringend eine andere Beschäftigung als Lernen suche.


    Bei mir ist das auch so. Wenn ich abend fehrnsehn schaue, dann nur Filme von denen ich weiß das sie gut sind, also meist dann nach Schauspielern..... oder eben Dokus.
    Aber ich käme nie auf die Idee mir zu Sendungen passende Bücher zu kaufen.....

    Ich bin, was du träumst.<br />Ich wache immer über dich.<br />Ich bin, was deine Hand lenkt.<br />(gez. Seele)


  • Diesen Mist was in Fernsehen verzapft wird auch noch als Buch? :aaa:
    Selbst früher als ich noch solche Serien angeguckt habe, hätte ich mir nie ein Buch dazu gekauft. Heute sehe ich mir nur Serien an, wenn ich dringend eine andere Beschäftigung als Lernen suche. Und dann lasse ich mir für länger als 2 Minuten auch nur Cold Case und Ghost Whisperer einreden.


    Kategorie: Hab' ich nie und werd' ich nie (glaub' ich halt :zwinker:).


    Was sind "solche Serien" denn für Dich? Auf mich wirken Deine Zeilen jetzt als pauschaler Rundumschlag gegen alle Serien, die im TV laufen. :sauer:


    Hm, Du weißt schon, dass Du mit diesen Worten Menschen diskriminierst oder wenigstens vor den Kopf stößt, die entsprechende Bücher gerne lesen oder entsprechende Bücher gerne sehen? Finde ich schade, passt nicht in dieses Forum. Das nur mal als Gedankenanstoß (liest Du immer nur Klassiker und gehobene Literatur? Magst Du es, wenn Klassikerleser auf Deine Literatur so herabsehen?). Ist nicht böse gemeint, aber ich wünsche mir hier für das Forum etwas mehr Sensibilität. :winken:


    Liebe Grüße
    nimue

    Rechtsextremismus ist wieder salonfähig gemacht worden, durch CDU/CSU und FDP.

    Einmal editiert, zuletzt von nimue ()