Nicholas Sparks - A Walk To Remember/Zeit im Wind

Es gibt 23 Antworten in diesem Thema, welches 15.004 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Kiba.

  • Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Vor etwa zwanzig Sekunden habe ich die letzte Seite des Buches "A Walk to Remember" zugeschlagen und fühle mich immer noch wie in eine Trance versetzt. Ich hatte ja von Nicholas Sparks Büchern gehört, aber dass sie einen solchen Effekt auf mich habe, hätte ich nicht gedacht.


    Die Geschichte spielt im Jahr 1958 in North Carolina, wo der Junge Landon Carter gezwungen ist, mit der gläubigen Außenseiterin Jamie zum Schulball zu gehen. Nicht nur ist diese eine exzessive Bibelleserin, sondern auch noch die Tochter des Reverends, über den man sich in dem kleinen Ort gerne mal lustig macht.
    Aber Jamie und Landon müssen auch nach dem Ball noch Zeit miteinander verbringen, da sie beide im Schulstück mitspielen. Gegen jede Regel und alle Erwartungen entwickelt Landon Gefühle für die unnahbare Jamie, die zwar stets fröhlich, immer freundlich und von Erwachsenen geliebt ist, bei der man sich aber nie wirklich sicher sein kann, was sie denkt.
    Durch ihre Freundschaft und Ausflüge ins Waisenhaus, wo Jamie freiwillig arbeitet, hilft sie Landon nicht nur, das Leben etwas besser zu verstehen, sondern gibt ihm auch einen kräftigen Schubser auf seinem Weg zum Erwachsenwerden.


    Mir fehlen die Worte, um diese Geschichte zu beschreiben. Sie hat mich zutiefst berührt und übertrifft bei weitem den darauf basierenden Film (mit Mandy Moore und Shane West in den Hauptrollen). Nicholas Sparks schafft es, in einer jugendlichen und doch schönen Sprache sowohl Landons Gefühle als auch die Stimmung dieser Zeit rüberzubringen.


    "A Walk To Remember" hat es auf jeden Fall auf die Liste meiner Lieblingsbücher geschafft. Und für jemanden, der eigentlich keine romantischen Bücher liest, will das ja schon was heißen...


    EDIT: Ich habe in den Threadtitel den deutschen Titel zusätzlich eingefügt...so kann der Thread besser gesucht werden. LG, Bianca

    Jahresziel: 2/52<br />SLW 2018: 1/10<br />Mein Blog

    Einmal editiert, zuletzt von Bianca ()

  • hallo
    a walk to remember gehört auch zu meinen lieblingsbüchern
    ich denke irgendwann werde ich es auch mal auf englisch lesen
    ich fand den film aber auch recht gut natürlich anders als das buch aber doch schön finde ich
    toll fand ich wie landon mithilfe von jamie schließlich zu sich selbst gefunden hat
    im film fand ich gut(ich weiß nicht mehr ob das im buch auch war)
    dass die anderen jugendlichen schließlich erkannt haben dass sie sich in jamie geirrt hatten und dann auch versuchten sich zu bessern
    ja ich weiß es war ein bisschen klischeehaft von wegen die 'bösen' werden zu 'guten menschen'
    aber ich fand es passte sehr gut


    lg leanna :blume:

  • *hüstel* :redface: Gibt es das Buch auch schon als deutsche Übersetzung?


    Danke und viele Grüße, Elke

  • Tag, Elke!


    Klar gibt's das auf Deutsch. Wie der Übersetzer zu dem Titel gekommen ist, ist mir zwar schleierhaft, aber es heißt "Zeit im Wind". Gibt's bei amazon als HC und TB.

    Jahresziel: 2/52<br />SLW 2018: 1/10<br />Mein Blog

  • Hi Wendy,


    danke! Und das sehe ich wirklich keinen Zusammenhang zwischen dt. und engl. Titel *wunder.


    Viele Grüße, Elke

  • Ich muss gestehen, ich hatte zuerst den Film gesehen "Nur mit Dir", der hatte mich echt zum Weinen gebracht. Also musste das Buch her... :zwinker:


    Es hat eine ganz eigene Atmosphäre und während des Lesens war ich völlig darin abgetaucht. Ich finde es empfehlenswert!

    Viele Grüsse,
    <br />
    <br />Josie

  • Die ersten beiden Bücher von Sparks mochte ich sehr gerne, aber das hier war mir insgesamt dann doch ein bisschen arg kitschig und klischeehaft.


    Was nicht heißen soll, dass ich nicht am Ende doch Rotz und Wasser geheult habe ... :heul: :zwinker:

    If you don't become the ocean, you'll be seasick every day.

    Leonard Cohen





  • Oh mein Gott...
    hab diesen Thread erst jetzt entdeckt...“a walk to remember“... :traurig:


    Ich weiß noch, wie ich mal vor Jahren mit einer Freundin in einer Buchhandlung war und mir zufällig dieses Buch in die Hände gefallen ist -
    "Nur mit Dir" 

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Ich hab mir dabei nichts gedacht, denn bis zu diesem Tag hatte ich von Nicholas Sparks noch nie etwas gehört. Wir fuhren nach Hause und ich begann zu lesen - doch auf dieses Buch war ich nicht im geringsten vorbereitet und es traf mich wie ein Fausthieb...
    Ich war wie gebannt und konnte es nicht mehr aus der Hand legen...die Seiten verflogen buchstäblich und die Stunden vergingen ohne das ich sie wahrnahm...Stunden später, gegen Ende, war ich fix und fertig! Ich heulte wie ein Schlosshund, weil ich auf dieses traurige, jedoch gleichzeitig auch schöne und romantische Ende nicht gefasst war... :heul:
    Kurz darauf kam meine Mutter ins Zimmer und starrte mich an, weil ich total verheult auf meinem Bett saß. Ich klärte sie auf und sie begann zu lachen. Ich sah sie ungläubig an und wollte schon protestieren, dass es unfair sei, mich in so einer schrecklichen Situation auszulachen. Doch sie ging kurz aus dem Zimmer und kam mit einem Buch zurück, das sie mir in die Hand drückte… "Zeit im Wind" (Für all diejenigen, die jetzt auf der Leitung stehen: Das ist das selbe Buch - nur mit verschiedenem Titel :breitgrins:)

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Erst am diesem Tag hab ich erfahren, dass meine Mutter der absolute Nicholas Sparks Fan war, all seine Bücher besitzt und sie sehr wohl nachvollziehen konnte wie es mir nach dem Roman ging... :rollen:


    Bald darauf hab ich mir auch den Film besorgt. Er kann zwar mit dem Buch noch lange nicht mithalten, aber ich finde ihn trotzdem gut gemacht und sehr liebenswert. Es sind zwar einige Dinge geändert worden – zB ist der Film „moderner“, aber ich finde, dass er für romantisch veranlagte Menschen doch sehr sehenswert ist. :breitgrins:


    Fazit: ICH LIEBE DIESES BUCH!!!
    Ich hab es schon mehrmals gelesen und bin immer noch aufs Neue gerührt...ein wahrlich fantastisches Buch!!! :breitgrins:
    5ratten

    :leserin: [color=#CC0077]<br />Leo Tolstoi - Anna Karenina<br />Geneva Lee - Royal Passion<br />Frank Schätzing - Tod und Teufel<br />Patrick Rothfuss - The Name of the Wind<br />Maggie Stiefvater - The Raven Boys

    Einmal editiert, zuletzt von Juggalette ()

  • Hach, das Buch ist wirklich schön! Ich habe es schon vor Jahren gelesen und war total begeistert. Von allen Sparks-Büchern, die ich bisher gelesen habe, hat mir das am besten gefallen. Die Verfilmung finde ich übrigens auch super. Ich bin ja eigentlich nicht nah am Wasser gebaut, aber bei diesem Film habe ich geheult (und beim Buch sowieso!).


    ***
    Aeria

  • Heute kam der Film im TV ...
    Hat mir seeeeehr gut gefallen ... ich muss mir unbedingt das Buch kaufen !!!

  • Nicholas Sparks
    Zeit im Wind
    OT: A Walk to Remember (1999)


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links



    Der Autor
    Nicholas Sparks wurde 1965 in Nebraska geboren. Mit seinen gefühlvollen Romanen, die ausnahmslos die Bestsellerlisten eroberten und weltweit in 46 Ländern erscheinen, gilt Sparks als einer der meistgelesenen Autoren der Welt. Mehrere seiner Bestseller wurden erfolgreich verfilmt, im Jahr 2004 Wie ein einziger Tag. Derzeit lebt er mit seiner Frau und seinen fünf Kindern in North Carolina.


    Inhalt
    Beaufort, North Carolina: Es ist das letzte Highschool-Jahr für Landon, als er sich beim Schulball notgedrungen mit der Außenseiterin Jamie arrangieren muss. Doch zwischen dem ungleichen Paar entwickelt sich eine ungewöhnlich intensive Liebesbeziehung, die auch von einem schweren Schicksalsschlag nicht erschüttert werden kann.


    Meine Meinung
    Eine amerikanische Kleinstadt Ende der 50er Jahre: Landon ist ein ganz normaler 17jähriger Junge, er zählt zu den beliebten Jungen an seiner Schule. Und er gehört auch zu denen, die sich gerne über die Außenseiterin Jamie lustig machen. Jamie ist die Tochter des Pfarrers, sie hilft freiwillig im Waisenhaus, liest halbtote Tiere von der Straße auf, und schleppt immer eine Bibel mit sich herum. Auch ihr Aussehen lässt sie als Mauerblümchen erscheinen. Aus Mangel an Alternativen lädt Landon sie zum Abschlussball ein und lernt Jamie im Laufe der nächsten Monate richtig kennen. Und verliebt sich wider Willen in das immer gut gelaunte, herzensgute Mädchen. Ihre Liebe ist erst ein paar Wochen alt, als ihr Glück zu zerbrechen droht.


    Ich gebe es zu, ich bin kein Freund von Liebesromanen. Vor allem nicht von Teenager-Lovestories. Nachdem ich soviel schon von Sparks gehört hatte, dachte ich mir, ein Buch würde mir schon nicht schaden. Ich kann es jedoch drehen und wenden wie ich will, das Buch hat mir sehr gut gefallen.


    Sparks hat einen schlichten Schreibstil, er schreibt gefühlvoll, mMn driftet er aber nie in Kitsch ab. Das Buch liest sich wunderbar leicht weg. Zudem ist es mit seinen 220 Seiten auch recht kurz. Vielleicht etwas zu kurz. Ich hätte mir bei Jamie und Landon eine etwas längere Beziehungsschilderung gewünscht, den Großteil des Buches macht die Vorgeschichte aus. Zum Schluß hin wird das Buch irgendwie immer religiöser, immer mehr Bibelzitate tauchen auf. Das hat mich aber nicht mal gestört, es passte einfach zum Buch. Alles in allem genau das richtige für einen verregneten Sonntagnachmittag auf dem Sofa. Das war sicher nicht mein letztes Buch von Sparks.


    Das Buch wurde 2002 unter dem Titel Nur mit dir verfilmt.


    4ratten

    "Man hat in der Welt nicht viel mehr, als die Wahl zwischen Einsamkeit und Gemeinheit." A. Schopenhauer

    :blume::engel::katze:

  • Das Mädel war mir ja einiges zu "gutmenschig" (irgendwo hat sie mal jemand als "so fad wie ihre Strickjacke" bezeichnet :teufel: ) ... letztendlich hat mich das aber nicht davon abgehalten, zum Schluss hin eimerweise Tränen zu vergießen ;)

    If you don't become the ocean, you'll be seasick every day.

    Leonard Cohen





  • Nicholas Sparks - Zeit im Wind

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Klappentext:


    Gibt es etwas Unbeschwerteres als eine Liebe mit siebzehn? Wohl kaum - und doch ist manchmal das Gefühl, alles sei nur ein heiteres Spiel, nur von kurzer Dauer. Wie für Landon und Jamie, deren zarte Liebe ganz plötzlich alle Leichtigkeit verliert...



    Meine Meinung:


    Landon ist der Sohn eines Kongressabgeordneten, der die meiste Zeit in Washington wohnt. Während Landon viele Freunde hat und beliebt ist, lebt die Pfarrerstochter Jamie einsam und allein mit ihrem Vater, ihre Mutter starb bei ihrer Geburt.
    Jamie hält nicht viel von Geld oder davon schick auszusehen, so wie es andere in ihrem Alter machen. Sie interessiert sich lieber für Gott und anderen Menschen zu helfen. Auch wenn die anderen Teenager aus ihrer Schule sie ärgern und niemand etwas mit ihr zu tun haben will, kümmert sie sich weiterhin um ihre Waisenkinder.
    Jamie und Landon sind in diesem Schuljahr, ihrem letzten, zusammen in der Theatergruppe, die ein Weihnachtsstück aufführen soll. Die beiden spielen die Hauptrollen, und dadurch, dass sie jetzt jeden Tag miteinander zu tun haben, wachsen langsam Gefühle in den beiden. Bis Landon ihr Geheimnis erfährt und damit verändert sich alles.


    Die Geschichte wird in der Sicht von Landon erzählt, der sich nach 40 Jahren daran erinnert. Jamie hat mir im Laufe des Buches sehr leid getan und Landon war mir nicht so wirklich sympathisch, was sich zum Ende hin aber änderte. Das Buch liest sich flüssig weg und nachdem Jamies Geheimnis gelüftet wurde, war ich nur noch am heulen...
    Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen, es war mein erster Sparks aber noch lange nicht der letzte.
    Ich gebe 5ratten

    Books are the ultimate Dumpees: put them down and they’ll wait for you forever; pay attention to them and they always love you back.<br />John Green - An Abundance of Katherines<br /><br />:lesewetter: Caprice

    Einmal editiert, zuletzt von kathchen ()

  • Oh, ich liebe dieses Buch!! :klatschen:


    Aber darf ich mal kurz anmerken, dass es hier bereits einen Thread zu diesem Buch gibt?


    Lg :blume:

    :leserin: [color=#CC0077]<br />Leo Tolstoi - Anna Karenina<br />Geneva Lee - Royal Passion<br />Frank Schätzing - Tod und Teufel<br />Patrick Rothfuss - The Name of the Wind<br />Maggie Stiefvater - The Raven Boys

  • Hoppla, den hatte ich damals nicht gefunden, trotz intensiver Suche. Hat mich schon gewundert, dass es keinen Thread gab :verschwoerung:

    "Man hat in der Welt nicht viel mehr, als die Wahl zwischen Einsamkeit und Gemeinheit." A. Schopenhauer

    :blume::engel::katze:

  • Ich erinnere mich, das Buch vor einigen Jahren auch schon gelesen zu haben und es ganz, ganz schrecklich gefunden zu haben.
    Ich denke, dass die Idee im Hintergrund schon ganz gut ist, aber von Anfang an hat es mich wirklich sehr gestört, dass niemand etwas mit Jamie zu tun haben wollte, weil sie immer eine Bibel bei sich hat, eine Strickjacke trägt und ihre Haare zu einem Pferdeschwanz bindet. Ich bin mir nicht mehr ganz sicher, aber ich glaube, die Sache mit dem Pferdeschwanz wurde im Buch relativ oft erwähnt.
    Das fand ich einfach so unglaubwürdig, dass ich es nicht geschafft habe, mich richtig in die Handlung hineinzuversetzen und mit den Personen mitzufühlen. Daher kam bei mir auch (leider) keine einzige Träne... :traurig:


    Seitdem habe ich mich wirklich nicht mehr getraut, ein Buch von Nicholas Sparks in die Hand zu nehmen.
    Letztens wurde mir aber versichert, dass "Wie ein einziger Tag" besser wäre und ich es mal damit versuchen solle. Seitdem SuBt das Buch bei mir...


    So, ich mach mich jetz schon mal auf die Prügel von Nicholas-Sparks-Fans gefasst boxen


    LG
    Dalloway

    &quot;This was another of our fears: that Life wouldn&#039;t turn out to be like Literature&quot; (Julian Barnes - The Sense of an Ending)


  • Ich verzichte (noch) auf Gewalttätigkeiten, Geschmäcker sind ja verschieden. Aber wenn dir Wie ein einziger Tag auch nicht gefällt, dann... boxen


    :breitgrins:


    Trau dich an Wie ein einziger Tag ran. Es ist soooo wundervoll :herz:, da finde ich Zeit im Wind dagegen fast schon grauenhaft. Bin schon gespannt, wie du es findest.

    "Man hat in der Welt nicht viel mehr, als die Wahl zwischen Einsamkeit und Gemeinheit." A. Schopenhauer

    :blume::engel::katze:


  • [color=#330000]Ich verzichte (noch) auf Gewalttätigkeiten, Geschmäcker sind ja verschieden. Aber wenn dir Wie ein einziger Tag auch nicht gefällt, dann... boxen
    :breitgrins:


    Dem schließe ich mich an! :breitgrins:
    Meiner Meinung nach ist Wie ein einziger Tag ein bisschen "erwachsener". Ich würde Nicholas Sparks noch eine Chance geben und wenn es mit diesem Buch auch nicht klappt, dann weißt du ja, dass der Autor nichts für dich ist. :zwinker:

    :leserin: [color=#CC0077]<br />Leo Tolstoi - Anna Karenina<br />Geneva Lee - Royal Passion<br />Frank Schätzing - Tod und Teufel<br />Patrick Rothfuss - The Name of the Wind<br />Maggie Stiefvater - The Raven Boys

  • Ich habe das Buch vor einer Ewigkeit gelesen und fand es ganz gut. Wird Jamie nicht sogar schwer krank? Ich meine mich dunkel daran zu erinnern. Wenn es das ist was ich meine dann habe ich auch eimerweise geweint.
    Aber noch viel besser fand ich Weit wie das Meer Mein Gott ich habe noch tagelang :heul: :putzen: :heul: Und dann der Film dazu ...oh mein Gott ...Großpackung Taschentücher war da absolute Pflicht

    :biene:liest :lesen: und hört

    18/60 :rolleyes:

    6333 /25.525 Seiten :rolleyes: