Kent Haruf - Unsere Seelen bei Nacht

Es gibt 8 Antworten in diesem Thema, welches 1.893 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von yanni.

  • Kent Haruf - Unsere Seelen bei Nacht


    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link


    Originaltitel: Our Souls at Night
    Übersetzung aus dem Englischen: Pociao (Sylvia de Hollanda)


    Inhalt:


    In der fiktiven amerikanischen Kleinstadt Holt klingelt die 70-jährige Witwe Addie Moore bei ihrem Nachbarn Louis Waters. Sie fragt ihn direkt, ob er nicht die Nächte bei ihr verbringen will um der nächtlichen Einsamkeit und Stille zu entgehen. Nach anfänglichem Zögern nutzt Louis dieses Angebot. Aus dem Arrangement gegen das Alleinsein wird nach und nach Liebe und so verbringen die beiden einen Sommer auch tagsüber mit Addies Enkel Jamie, dessen Eltern sich gerade getrennt haben, zusammen. Den Klatsch und den gesellschaftlichen Vorurteilen in der Kleinstadt ignorieren sie bzw. begegnen diesen mit gelassener Offenheit. Doch Addies Sohn widerstrebt diese Beziehung und so zwingt er Addie zu einer schweren Entscheidung.


    Meinung:
    „Unsere Seelen bei Nacht“ ist der letzte Roman von Kent Haruf, den er noch kurz vor seinem Tod geschrieben hat. Diese Art letzte Hinterlassenschaft wirkt sehr persönlich. Es ist keine provokante oder gar rührselige Liebesgeschichte. Dafür ist die Sprache mit den kurzen und knappen Dialogen zu einfach. Trotzdem spürt man in jedem Satz eine Art Behutsamkeit und tiefe menschliche Empathie. Das Alltägliche, das Ungewöhnliche und auch das Widerwärtige vermag Haruf so unaufgeregt zu erzählen. Irgendwie ist man mittendrin bei den beiden Protagonisten und spürt die Nähe und Geborgenheit, nach der sie sich sehnen und leidet mit Ihnen an dem Gegenwind, den ihr kleines Glück auslöst.


    Fazit:
    Dieser kurze Roman ist eine wunderschöne und zugleich traurige Geschichte über die Zerbrechlichkeit des Glücks, über Liebe und vor allem über den Mut und die Freiheit sich dieses Lebensglück aktiv zu suchen und zu behalten.
    Ich lese sonst eher ungern Liebesgeschichten aber diese eine wird mich wohl noch länger beschäftigen, denn sie kommt ohne klischeehafte Sentimentalität aus.


    4ratten

  • Danke für die schnelle Rezi :winken: Da wächst die Vorfreude auf das Buch, das ich von ihm habe.

    Into the water I go to lose my mind and find my soul.

  • Ich mochte es, wie sich Addie und Louis einander annähern, die vielen kleinen Dialoge, die alltäglich wirken und doch so viele tiefe Gefühle widerspiegeln. Sie haben bereits ein Leben hinter sich und möchten die noch vor ihnen liegenden Jahre mit etwas positivem, Lebensfreude füllen.


    „Unsere Seelen bei Nacht“ ist ein schönes kleines Buch, über gelebte Nähe, die leider oft von außen missgünstig be- und verurteilt wird, wenn sie nicht vollständig den Konventionen entspricht.


    Mein erstes Buch dieses Autors, aber vermutlich nicht das letzte.


    4ratten

  • Gebundene Ausgabe: 199 Seiten

    Verlag: Diogenes (22. März 2017)

    ISBN-13: 978-3257069860

    Originaltitel: Our Souls at Night

    Übersetzung: pociao

    Preis: 20,00 €

    auch als Taschenbuch, als E-Book und als Hörbuch erhältlich


    Eine ganz besondere Beziehung


    Inhalt:

    Kleinstadt Holt, Colorado. Die 70-jährige Witwe Addie hat die nächtliche Einsamkeit satt. So klingelt sie eines Tages bei ihrem Nachbarn Louis, den sie gar nicht allzu gut kennt, und fragt, ob er nicht ab und zu die Nacht bei ihr verbringen möchte. Dieser ist zunächst skeptisch, lässt sich aber darauf ein. Es entwickelt sich eine ganz wunderbare Freundschaft und sogar Liebe. Das Leben könnte so schön sein, wenn nur die Mitmenschen, allen voran die eigenen Kinder, nicht wären, denen die „liederliche“ Beziehung der zwei alten Menschen ein Dorn im Auge ist.


    Meine Meinung.

    Auf nur wenigen Seiten erzählt Kent Haruf zwei ganze Leben und noch mehr. In ihren nächtlichen Gesprächen erfahren Addie und Louis alles voneinander, was man über sie wissen muss. Beide haben Fehler gemacht und das Schicksal meinte es nicht unbedingt gut mit ihnen. Umso mehr gönnt man ihnen als Leser*in ihr spätes Glück. Nicht so die Umwelt - allen voran Addies Sohn Gene, der seine eigene Ehe und Familie nicht auf die Reihe bekommt, aber meint, sich in das Leben seiner Mutter einmischen zu müssen.


    „Unsere Seelen bei Nacht“ kommt absolut unaufgeregt daher. Die Sätze wirken schlicht und schnörkellos und drücken doch so viel aus. Es gibt viel wörtliche Rede (wenn auch ohne Anführungszeichen), was die Handlung sehr lebendig erscheinen lässt. Man fühlt sich, als wäre man direkt dabei.


    Mich hat der Roman so bewegt, dass ich nun auch gleich die anderen Bücher des leider 2014 bereits verstorbenen Autors auf meine Wunschliste gesetzt habe.


    ★★★★★

  • Mich hat der Roman so bewegt, dass ich nun auch gleich die anderen Bücher des leider 2014 bereits verstorbenen Autors auf meine Wunschliste gesetzt habe.


    Eine sehr gute Idee, bei mir war es genauso und ich habe es nicht bereut.:thumbup:

  • Mich hat der Roman so bewegt, dass ich nun auch gleich die anderen Bücher des leider 2014 bereits verstorbenen Autors auf meine Wunschliste gesetzt habe.


    Eine sehr gute Idee, bei mir war es genauso und ich habe es nicht bereut.:thumbup:

    Dem kann ich mich nur anschließen: Freue mich in Kürze auf "Kostbare Tage" und fand "Unsere Seelen bei Nacht" so grandios, dass ich wohl alle aus dem "Holt-Universum" von ihm lesen werde. Finde es auch sehr schade, dass der Autor vor einigen Jahren verstorben ist. Er hatte eine Erzählweise und eine Tiefe, die ich sehr mag.

    "Bücher sind meine Leuchttürme" (Dorothy E. Stevenson)

  • Ein schönes Buch. Aber das Ende hat mich traurig und etwas wütend gemacht. Mit einem Auge auf das zu erwartende Erbe schielend, verhalten sich sicherlich viele Kinder ein bisschen wie Addies Sohn.

    Bücher sind Magie zum Mitnehmen.

  • Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links



    Herausgeber ‏ : ‎ Diogenes; 11. Edition (12. Dezember 2018)

    Sprache ‏ : ‎ Deutsch

    Taschenbuch ‏ : ‎ 224 Seiten

    ISBN-10 ‏ : ‎ 3257244657

    ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3257244656

    Originaltitel ‏ : ‎ Our Souls at Night


    Inhaltsangabe:


    Holt, eine Kleinstadt in Colorado. Eines Tages klingelt Addie, eine Witwe von 70 Jahren, bei ihrem Nachbarn Louis. Sie macht ihm einen ungewöhnlichen Vorschlag: ob er nicht ab und zu bei ihr übernachten möchte. Louis lässt sich darauf ein. Und so liegen sie Nacht für Nacht nebeneinander und erzählen sich ihre Leben. Doch ihre Beziehung sorgt für Aufsehen in dem Städtchen.


    Autoreninfo:


    Kent Haruf, geboren 1943 in Colorado, war ein amerikanischer Schriftsteller. Alle seine sechs Romane spielen in der fiktiven Kleinstadt Holt im US-Bundesstaat Colorado. Er wurde unter anderem mit dem Whiting Foundation Writers’ Award, dem Wallace Stegner Award und dem Mountains & Plains Booksellers Award ausgezeichnet. Sein letzter Roman, ›Unsere Seelen bei Nacht‹, wurde zum Bestseller und mit Jane Fonda und Robert Redford in den Hauptrollen verfilmt. Kent Haruf starb 2014.


    Meine Meinung:


    Titel: Einfach mal machen...


    Nach einer sehr intensiven Woche fiel mir dieses Buch wie durch Zufall in die Hände und es war genau die Geschichte, die ich brauchte.


    Addie ist 70 Jahre alt, Witwe und fühlt sich einsam. Da kommt sie auf die Idee ihren netten Nachbarn Louis, der ebenfalls alleine ist, zu fragen, ob er nicht zusammen mit ihr die Nacht verbringen will, weil diese immer die schlimmsten sind. Er willigt ein. Doch was werden die Bewohner von Holt denken? Wie werden ihre Kinder darauf reagieren? Und vor allem: Was wird ihnen das persönlich geben?


    Kent Haruf hat ein Händchen dafür Tagesroutinen und Alltagssituationen sehr intensiv mit wenigen Worten zu beschreiben und man empfindet gerade diese Einfachheit als Geschenk.


    Ich mochte sehr wie die alten Herrschaften einfach ihr Ding machen gegen alle Vorurteile und Vermutungen, die die Nachbarschaft so hegt. Ich fand es schon immens spannend wieviel Gedanken sich die Leute um andere machen und um Themen, die sie einfach nichts angehen, sondern nur die beiden Betroffenen, die sich dafür entscheiden nicht mehr einsam zu sein.


    Am meisten hat mich berührt, wie gerade der Sohn von Addie gegen Louis schießt, weil er Angst hat nicht mehr im Mittelpunkt zu sein, obwohl er ein erwachsener Mann ist. Stattdessen könnte er einfach mal seiner Mutter das kleine, späte Glück gönnen.


    Mir ging die Geschichte wirklich unter die Haut und sie hat mich emotional sehr bewegt, da ich das Geschilderte spüren konnte und kurz vorher selbst erlebt habe wie wichtig so ein kleines Glück sein kann.


    Fazit: Der erste Band der Holt- Reihe, den man sich nicht entgehen lassen sollte. Gern spreche ich eine Leseempfehlung aus. Klasse!


    Bewertung: 5ratten und :tipp:

    &WCF_AMPERSAND"Das Buch als Betriebssystem ist noch lange nicht am Ende&WCF_AMPERSAND" (H.M. Enzensberger)

  • Zu diesem Buch gab es hier schon einen Thread.


    nicigirl85 Unsere Seelen bei Nacht ist das 6. und letzte Buch, das der Autor über die fiktive Stadt Holt geschrieben hat. Es war nur der erste Band, den der Verlag aus der Reihe herausgebracht hat.