Angie Sage - Flyte (Septimus Heap 2)

Es gibt 12 Antworten in diesem Thema, welches 4.733 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Horusina.

  • Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Kurzbeschreibung
    Septimus Heaps Abenteuer geht weiter: DomDaniel, der machtbesessene Magier, ist zurückgekehrt und bedroht den Frieden über der Burg mehr als je zuvor. Septimus' ältester Bruder Simon neidet seinem Bruder die Ausbildung bei der außergewöhnlichen Zauberin Marcia Overstrand und wird schon bald zum Werkzeug von DomDaniel. Noch ist der Schwarze Herrscher ein kaum handlungsfähiges Skelett, aber er verfolgt einen tückischen Plan: Simon soll für ihn die Herrschaft über die Burg zurückgewinnen. Wird Septimus das verhindern können?


    Meine Meinung:
    Teil I (Magyk) hat mich ja schon gefesselt. Aber Flyte war noch besser!


    Die bekannten und liebgewonnenen bzw. verhassten Charaktere tauchen wieder auf und das Leben der Heaps knüpft nahezu da an wo Teil I aufgehört hat. (Es wäre also am besten alle drei Bände auf einen Stapel zu legen und auf einen Rums durchzulesen... - leider gibts Teil III noch nicht auf Deutsch).


    Septimus macht seine Ausbildung bei Marcia Overstrand. Jenna lebt mit den Heaps auf der Burg und spielt in diesem Band eine noch größere Rolle als in Magyk. Alles könnte so schön sein, doch DomDaniel treibt wieder sein Unwesen und versucht erneut an die Macht zu gelangen. Hierfür hat er sich Hilfe direkt aus der Familie Heap geholt - Simon, der älteste und ambitionierteste der Heap-Söhne, treibt der Neid auf Septimus in DomDaniels Hände.


    In diesem Buch werden auch einige Rätsel, die Band I offen lässt gelöst wie z.B. wie Septimus zu den Kadetten kam. Das Gespinst der Magyk-Welt wird also immer feinmaschiger und es baut sich eine zauberhafte Welt vor dem inneren Auge des Lesers auf, die inzwischen schon viele alte Bekannte beinhaltet und andererseits noch viele Überraschungen beinhaltet.


    Im Gegensatz zu Band I kann man weniger den Verlauf der Geschichte voraussagen und es ergeben sich einige für mich sehr überraschende Wendungen. Das Buch unglaublich aufregend und damit ein echter Page-Turner. Mich hat dieses Buch gefesselt, mein Herz zum Pochen gebracht und einige Fingernägel gekostet :zwinker:.


    Es ist einfach gnadenlos toll! Kann kaum erwarten, dass Band III (Physik) erscheint.
    Ein echter :tipp:


    Von mir gibt es dafür 5ratten:


    LESEN, LESEN, LESEN!


    Bane



    EDIT: Betreff angepasst. LG Seychella

  • Meine Rezension:


    In "Flyte", dem zweiten Teil der Trilogie um den siebten Sohn des siebten Sohnes in der Familie Heap, kommt es nicht nur zu einem Wiedersehen mit vielen bereits lieb gewonnen Charakteren, auch die Handlungen überschlagen sich sofort. Die Prinzessin wird entführt, von keinem geringerem als ihrem Bruder Simon, der plötzlich zurückkehrt und der zur dunklen Seite über getreten ist. Der Neid auf Septimus, der seine Ausbildung in den Diensten der Außergewöhnlichen Zauberin Marcia Overstrand begonnen hat ist grenzenlos. Durch die Entführung Jennas will Simon eine neue Regierung herbeiführen. Septimus, der Jennas Entführung hautnah miterlebt macht sich Vorwürfe, dass er sie nicht retten konnte und will sie retten, aber keiner außer ihm sieht die Gefahr die von Simon ausgeht. Ist es wirklich möglich das der Schwarze Zauberer DomDaniel hinter all dem steckt? Wird Septimus die Anderen überzeugen können und mit Hilfe seiner Brüder Jenna befreien können?


    Eins ist bereits nach den ersten Seiten von "Flyte" klar: es gibt ähnlich viel umfassende Handlung wie im ersten Teil, Angie Sage hat wirklich einen würdigen Nachfolger für "Magyk" geschaffen. Umrahmt wird die eigentliche Handlung zum einen von Wiedersehen mit zahlreichen lieb gewonnen Charakteren, und ein paar von ihnen bergen wirklich erstaunliche Überraschungen. Zum anderen lernt man zahlreiche neue Charaktere kennen, aber Angie Sage schafft es alles so zu verknüpfen, dass der Leser nicht gleich den Überblick verliert. Außerdem gibt es wieder zahlreiche kleine Details die die Zauberwelt um Septimus Heap so interessant machen: Rasenmäher, betrieben von lebendigen Schnappschildkröten und verzauberter Fruchtblubber als kühle Erfrischung für junge Leute. Insgesamt wirklich ein Buch voller Überraschungen, das den Leser zum einen erleben lässt wie dieser Teil der Geschichte ein befriedigendes Ende findet, aber zugleich unglaublich viel Stoff für den nächsten - und leider auch letzten Teil der Trilogie - "Physik" bietet. Wie gewohnt, bedeutet allerdings auch dass sich die Zauberwelt und deren Bewohner wieder Vergleichen mit anderen kürzlich veröffentlichten Werken stellen müssen. In diesem Fall ist es nicht nur "Harry Potter" oder "Narnia" sondern "Eragon", aber warum müssen die Leser schon selbst herausfinden. Fest steht jedenfalls, dass die Geschichte mehr als gut den Vergleichen standhalten kann, weil ihre Ausführungen eben immer noch das gewisse Etwas besitzen und so zwar ähnlich aber doch nicht gleich sind.


    In gewohnt fantasievoller Manier, ist auch diese Hardcover-Ausgabe ein wahres Schmuckstück für jeden Bücherschrank. Mit dem sich öffnenden Ei auf dem Buchumschlag und den kleinen Details deutet es auf eine Wendung der Geschichte hin die niemand erwartet hatte. Innen finden sich wie gewohnt Karten der Welt von Septimus, sowie Zeichnungen zu Beginn der meisten Kapitel, die wie bisher Figuren zeigen, die im Kapitel selbst eine größere Rolle spielen. Im Gegensatz zum ersten teil, wird am Ende nicht verraten was im Anschluss mit den Nebencharakteren passierte, sondern was im Vorfeld dazu geführt hat, das die Wendungen in der Handlung von "Flyte" so stattfinden konnten wie sie es am Ende taten.


    Kurzum: Es wurde genug von Stil und Gestaltung beibehalten um gleich wieder ein vertrautes Gefühl in Verbindung mit Septimus und seinen Freunden zu empfinden, allerdings wurde auch genug Unerwartetes und Neues aufgenommen, sodass der Leser keine Seite gelangweilt ist.


    Alles in allem ein absolutes Muss für jeden Fan des ersten Teils der in jedem Fall Lust auf mehr macht!


    Meine Wertung:
    4ratten

    ♪♫♪<br /><br />Luci ♥<br /><br />&lt;a href=&quot;http://www.BuchSaiten.de&quot;&gt;Mein Bücherblog: BuchSaiten.de&lt;/a&gt;<br /><br />SLW 2010 - 4/10 noch 6 Bücher<br /><br />Das gute Gefühl, ein schönes Buch beendet zu haben ist irgendwie nicht vergleichbar ♥

  • ich fand auch beide bücher toll auch wenn sie eher für kinder geschrieben wurden.
    der dritte band soll übrigens "physic" heißen und am 15.9.2007 auf deutsch herauskommen.

    MfG Fine

  • Hallo Fine!


    Magst du vielleicht ein bisschen ausführlicher erzählen warum dir diese Bücher besser gefallen haben als andere und warum du ja scheinbar sehr neugierig auf den dritten Teil bist?!

    ♪♫♪<br /><br />Luci ♥<br /><br />&lt;a href=&quot;http://www.BuchSaiten.de&quot;&gt;Mein Bücherblog: BuchSaiten.de&lt;/a&gt;<br /><br />SLW 2010 - 4/10 noch 6 Bücher<br /><br />Das gute Gefühl, ein schönes Buch beendet zu haben ist irgendwie nicht vergleichbar ♥

  • na klar :zwinker:
    also ich finde die handlung sehr komplex und die personen sehr lebendig beschrieben. ich konnte meistens auch nicht vorhersehen was passiert was bei kinder- und jugendbüchern ja auch nicht immer der Fall ist.
    Ein großes Plus natürlich für die schöne Karte^^.
    ich finde auch sie schreibt sehr gut denn ich fand septimus heap 1 und 2 sehr fesselnd und musste oft schmunzeln^^.
    auch sind mir keine fehler aufgefallen sie hat für alles eine erklärung und nichts bleibt unklar.
    ich finde es auch spannend mal den bruder zum schurken (oder sagen wir mal mit-schurken^^) zu machen und nicht immer nur die düsteren und zwielichtigen typen.
    schön fand ich auch die jeweils letzten kapitel die immer mit einem augenzwinkern erzählten wie es mit den charakteren weiterging oder was ihnen vorher passierte.
    beide bücher haben mich super unterhalten und ich konnte sie gar nicht mehr aus der hand legen. ich freue mich schon so sehr auf das dritte weil... naja wenn man 2 so tolle bücher liest will man ja wissen wies weitergeht oder?!^^
    habe ich deine fragen zufriedenstellend beantwortet?? wenn nicht melde dich einfach^^

    MfG Fine

  • Meine Meinung
    Eineinhalb Jahre nach den Geschehnissen aus ‘Magyk’ macht Septimus Heap als Lehrling von Marcia Overstrand große Fortschritte. Die Außergewöhnliche Zauberin hat mittlerweile ihren Vorrat an lilafarbenen Pythonlederstiefeln aufgestockt, wird aber von einem unheimlichen Schatten verfolgt, der sich immer mehr verdichtet.
    Das Böse ist nämlich noch längst nicht vollends besiegt und erhält mit Hilfe von Simon, dem ältesten Sohn der Heaps, erneut Einzug in den Palast. Simon neidet Septimus die Ausbildung und sucht sich deshalb einen anderen Lehrmeister, der sich als niemand anderes als der dunkle Magier DomDaniel entpuppt, dem Simon zu neuer Macht verhelfen soll. Septimus durchschaut seinen Bruder – doch niemand glaubt ihm…


    Der zweite Teil der Reihe um Septimus und seine Freunde steht dem zauberhaften ersten Teil in nichts nach. Die wichtigsten Ereignisse des Vorgängers werden geschickt in die Geschichte eingeflochten, sodass auch Neulinge in der Welt der Heaps sich schnell zurechtfinden werden. Trotzdem ist es sicherlich schöner, wenn man auch den ersten Teil gelesen hat und sich auf ein Wiedersehen mit lieb gewonnenen Bekannten wie Tante Zelda, Boggart oder die Ratte Stanley freuen kann. Natürlich lernt man aber auch viele neue Personen und magische Wesen kennen, wie etwa Septimus’ besten Freund Beetle oder diverse Hexen, die für Wirbel sorgen.


    Neben der liebevoll gestalteten Zaubererwelt mit vielen schönen Zaubersprüchen und magischen Gegenständen sind es für mich ohnehin die Charaktere, die diese Reihe zu etwas Besonderem machen. Trotz der Vielzahl an Figuren verliert man nie den Überblick, denn alle haben Wesenszüge mit Wiedererkennungswert, die sie glaubwürdig machen. Hinzu kommt, dass auch in diesem Buch wieder wunderschöne Zeichnungen derjenigen Figur, die man gerade verfolgt, den einzelnen Kapiteln vorangestellt sind.
    Die vielen Perspektivwechsel, bei denen Angie Sage den Leser sogar an den Gedanken eines ehemaligen Tennisballs oder einer Spinne teilhaben lässt, machen das Buch zu einem äußert amüsanten und lebhaften Lesevergnügen.


    Viele Fragen aus dem ersten Teil werden beantwortet, wobei die Lösungen für erwachsene Leser nicht großartig überraschend sind. Auch scheint die Gefahr, die von Simon ausgeht, nicht so bedrohlich, dass man ständig Angst um die Figuren hätte und das Finale im Schloss geht etwas schnell vonstatten.
    Dennoch merkt man der Geschichte an, dass sie immer komplexer wird und so bleibt genug Raum für eine spannende Fortsetzung, die mit ‘Physik’ bereits erschienen ist.


    FAZIT: Für diese überaus gelungene Fortsetzung, die sich flott und unterhaltsam lesen lässt, vergebe ich 4ratten und freue mich, dass Teil 3 schon griffbereit im Regal steht.

  • Obwohl ich das Buch unbedingt haben wollte, und ich die Handlung, wie schon im ersten Septimus Heap Teil sehr gut fand, fesselte mich Flyte doch nicht so sehr wie ich erhofft habe.
    Ich brauchte doch tatsächlich 5 Tage für 464 Seiten.


    Was mich wundert, das ihr alles manche Handlung nicht vorausgesehen habt.
    Als es z.B. um den großen Fremden ging, welcher nach Jenna suchte, und er sie ja dann auch in Port gesehen hat,dachte ich mir

    ich sollte Recht behalten.
    Auch der Schluß gefiel mir diesmal nicht so gut wie in Band 1.
    Nach Magyk war ich ganz gespannt auf Flyte und ich wollte unbedingt wissen wie es weiter geht.
    Physic steht schon 4 Wochen in meinem Regal aber es reizt mich noch nicht.
    Mal sehen wann sich das ändert.


    Ich vergebe diesmal keine Ratten, da ich nicht weiß, wie ich es bewerten soll.


    Gutes Buch welches mich leider nicht in seinen Bann zog.

    :biene:liest :lesen: und hört

    18/60 :rolleyes:

    6333 /25.525 Seiten :rolleyes:



  • Was mich wundert, das ihr alles manche Handlung nicht vorausgesehen habt.
    Als es z.B. um den großen Fremden ging, welcher nach Jenna suchte, und er sie ja dann auch in Port gesehen hat,dachte ich mir

    ich sollte Recht behalten.


    Das ging mir genau so. Allerdings entschuldige ich soetwas für mich persönlich eben mit der Tatsache, dass die Reihe wirklich für Kinder geschrieben ist und die ziehen solche Schlüssen halt nicht so schnell.

  • Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Inhalt
    DomDaniel ist geschlagen ... oder doch nicht? Mit Hilfe des eifersüchtigen Simon Heap versucht der Schwarzmagier erneut, die Burg einzunehmen. Doch diesmal sind Septimus Heap und seine Familie zur Stelle. Doch wird es ihnen gelingen, DomDaniel zu stoppen ... immerhin müssen sie hierzu ihren eigenen Bruder besiegen!?


    Meine Meinung
    Der erste Teil "Magyk" hat mich damals nicht vom Sockel gerissen, da ich Reihen aber ungern abbreche, habe ich jetzt zum zweiten Band geriffen ... und es hat sich gelohnt! Ich hatte den Eindruck, dass die Autorin an ihren Büchern gewachsen ist.


    "Flyte" hat mir vom Schreibstil und von der Geschichte her viel besser gefallen als der erste Teil. Natürlich geht es immer noch rasant zu, aber es gibt wenigstens ab und zu kurze Verschnaufpausen, die Erklärungen für Geschehnisse scheinen mir logischer begründet und man erhält einen tieferen Einblick in die Zaubererwelt. Dies alles sind auf jeden Fall Verbesserungen im Vergleich zum ersten Band.


    Die Geschichte an sich fand ich ganz schön, aber noch besser haben mir die Beschreibungen des Alltags in der Burg und die vielen neuen Charaktere gefallen. Feuerspei ist ja einfach zum Knutschen und auch die Geschichte von Spürnase ist unterhaltsam. Überhaupt finde ich die Idee, zum Schluss des Buches noch Hintergründe zu den Personen zu erläutern, einfach toll! Man hat dadurch den Eindruck, dass die Personen wirklich existieren und sie eine Vergangenheit besitzen.


    Trotzdem gibt es noch einige Dinge zu bemängeln: Teilweise finde ich die Aktionen und Reaktionen der Charaktere unlogisch.

    Ich finde, dass auch in Kinderbüchern Handlungen logisch erklärt werden sollten und nicht einfach darauf gehofft werden kann, dass Kinder nicht nachfragen oder es sowieso nicht bemerken.


    Ansonsten finde ich die Aufmachung des Buches noch erwähnenswert. Das Cover (oder allgemein alle Cover dieser Reihe) finde ich toll gestaltet und ich mag die Zeichungen an den Kapitelanfängen.

    Somit vergebe ich
    3ratten + :marypipeshalbeprivatmaus:

    "Bücher lesen heißt wandern gehen in ferne Welten, aus den Stuben über die Sterne." (Jean Paul)

  • Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links

    Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag
    ISBN: 978-3423623711
    Seiten: 480
    Ausgabe: Taschenbuch
    Preis: € 9,95



    Amazon-Kurzbeschreibung:


    Septimus Heaps Abenteuer geht weiter: DomDaniel, der machtbesessene Magier, ist zurückgekehrt und bedroht den Frieden über der Burg mehr als je zuvor. Septimus' ältester Bruder Simon neidet seinem Bruder die Ausbildung bei der außergewöhnlichen Zauberin Marcia Overstrand und wird schon bald zum Werkzeug von DomDaniel. Noch ist der Schwarze Herrscher ein kaum handlungsfähiges Skelett, aber er verfolgt einen tückischen Plan: Simon soll für ihn die Herrschaft über die Burg zurückgewinnen. Wird Septimus das verhindern können?

    Meine Meinung:


    Auf der Burg ist Frieden eingekehrt und Septimus einzige Sorgen sind die Spinnen in Marcias Bibliothek, sein Zauberunterricht und der fast unsichtbare unnatürliche Schatten, der seiner Meisterin auf Schritt und Tritt folgt. Dies ändert sich schlagartig, als Simon wieder auftaucht und seine kleine Ziehschwester Jenna scheinbar auf einen Ausritt mitnimmt. Das Abenteuer nimmt seinen Lauf.....


    Als Leser hat man sich nun ein wenig an die Begebenheiten in der Burg gewöhnt, umher schwebende Geister, seltsame Zaubersprüche und merkwürdige Personen sind gang und gebe und auch Septimus lernt mit alle dem umzugehen.


    Jedes der Kapitel wird mit einer Illustration eingeleitet, welche in der Regel die Hauptperson des Geschehens zeigt. Es kommen nahezu alle Charaktere vor, denen man auch im ersten Band begegnet ist, selbst die Botenratte Stanley bekommt einen wichtigen Auftrag zugeteilt und erlebt ein weiteres Abenteuer.


    Auf jeden Fall beschwört Sage eine Welt herauf, die an das späte Mittelalter erinnert, allerdings mit Magie. Überall in Sages Welt gibt es kleine magische Gimmicks, die das Leben erleichtern und die der Handlung eine gewisse humorvolle Note verleihen. Sage versteht es, der Geschichte auch lustige Züge zu verleihen, die den Lesespaß gerade auch für Kinder enorm erhöhen dürften.


    Mich hat dieser Teil genauso begeistert wie Magyk. Deswegen gibt es an dieser Stelle auch wieder



    5ratten

    :leserin:Kendare Blake - Der schwarze Thron ( Die Schwestern 1 )

  • Ich kann mich den lobenden Meinungen anschließen. Auch mir hat "Flyte" sehr gut gefallen, fast noch besser als "Magyk". Das Buch ist spannend, und die Personen (besonders Jenna, Septimus und Nicko) hat man schon liebgewonnen. Aber auch Alther mag ich sehr. Mir gefällt auch der Humor, der immer wieder aufblitzt (besonders die Geschehnisse um Feuerspei waren sehr witzig zu lesen :breitgrins:) und außerdem finde ich gut, daß das Buch so freundlich ist: der Bösewicht wird nicht mit dem Tod bestraft, sondern fällt einfach ins Schlammloch... :zwinker:. Die späteren Bände "Harry Potter" z.B. sind in dieser Hinsicht wesentlich düsterer. Allerdings ist "Flyte" nun wirklich ein Kinderbuch, ab ca. 10 Jahre. Meine zehnjährige Tochter hat es jedenfalls in Rekordzeit verschlungen und war begeistert.


    Zu Mondys Spoiler-Fragen kann ich auch etwas sagen:



    Ansonsten finde ich die Aufmachung des Buches noch erwähnenswert. Das Cover (oder allgemein alle Cover dieser Reihe) finde ich toll gestaltet und ich mag die Zeichungen an den Kapitelanfängen.


    Ja, die Cover der ganzen Buchreihe gefallen mir auch sehr gut!


    Von mir bekommt das Buch
    5ratten

    Grüße,
    kaluma

    Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden (R. Luxemburg)

    Was A über B sagt, sagt mehr über A aus als über B.

    Einmal editiert, zuletzt von kaluma ()

  • Angie Sage - Flyte


    Zum Inhalt: Septimus ist Lehrling der Aussergewöhnlichen Zauberin Marcia geworden und macht gewaltige Fortschritte, allerdings leidet seine Freizeit und das gerade erst gewonnene Familienleben unter seinen Pflichten. Trotzdem versucht er, möglichst viel Zeit mit seiner Adoptivschwester Jenna, der Prinzessin, zu verbringen. Die hat nun wiederum ihre eigenen Pflichten wie den alljährlichen Besuch im Sumpf beim Drachenschiff. Dumm nur, dass sie gerade einen Tag vor diesem Ereignis von ihrem eigenen Bruder Simon gekidnappt wird und ausser Septimus niemand wirklich Verdacht schöpft, dass es ein echtes Kidnapping ist - schließlich gehört Simon zur Familie. Auch Marcia sieht zunächst nichts Böses, aber sie ist durch einen Schatten abgelenkt, der sie ständig verfolgt. Nur gut, dass Septimus jüngster Bruder Nicko auftaucht und Septimus glaubt. Zusammen brechen die beiden auf, um Jenna zurückzuholen.


    Meine Meinung: Mittlerweile habe ich auch den zweiten Teil von Septimus Heap durch und bin schwer begeistert. Mir gefällt er sogar ein bisschen besser als der erste Teil, da er durchweg spannend ist auch auch vielschichtiger. Dadurch, dass nicht mehr ein Fremder der Bösewicht ist, sondern sich ein Heap auf dessen Seit geschlagen hat, gewinnt das Buch meiner Meinung nach. Es ist kein klares schwarz-weiß mehr wie es noch im ersten Buch war, denn Simon tut einem auch häufig Leid, gerade wenn in ihm Erinnerungen an frühere Tage aufblitzen.


    Die Hauptpersonen, vor allem Septimus, Jenna, Nicko, Tante Zelda und Marcia, sind mir bereits im ersten Band sehr ans Herz gewachsen, was sich in diesem Band deutlich weiterführt. Septimus ist kein Superheld, dem alles gelingt und Jenna kein zartes Prinzesschen in rosa, sondern eine sehr tatkräfige junge Dame, die sich selbst zu helfen weiss. Von den neu auftauchenden Personen ist natürlich der Wolfsjunge die große Überraschung! Jennas Vater bleibt hingegen etwas blass, aber wer weiss, welche Rolle er in den späteren Büchern noch spielen wird. Der Clou ist für mich letztendlich SpitFyre, den dieser Drache ist einfach nur niedlich. Man kann den tapsenden Drachenwelpen, der Marcias Wohnung zerlegt, praktisch vor sich sehen :flirt:


    Da mir der Band noch eine ganze Ecke besser gefällt als der erste:


    5ratten

    :lesen: Naomi Novik - Uprooted

  • Zum Inhalt:
    Septimus ist nun seit einiger Zeit Lehrling bei der außergewöhnlichen Zauberin Marcia Overstrand. Nachdem er mal wieder die Spinnen in ihrer Bibliothek entfernen muss, taucht auf einmal sein ältester Bruder Simon auf und nimmt Jenna scheinbar auf einen Ausritt mit. Nur Septimus glaubt nicht daran, dass es sich um einen harmlosen Ausritt handelt...


    Meine Meinung:
    Es geht weiter mit Septimus, Jenna, Nicko und Co. Ich hab mich gefreut altbekannte Gefährten, wie Tante Zelda, die Ratte Stanley und auch das Drachenboot wieder zu treffen. Daneben gibt es aber auch neue interessante Figuren, wie Wolfsjunges, Spürnase und natürlich den knuffigen Feuerspei. Mit diesen Figuren kam auch gleichzeitig viel Abwechslung in die Handlung und es entwickelten sich neue Möglichkeiten.


    Mit Jennas "Ausritt" nimmt die Geschichte ihren spannenden Ausgang. Auch diesmal kommt der Leser wieder viel in der Zaubererwelt rum und lernt neue Ecken und Städte kennen. Abgerundet wird das Ganze durch einen Karte im Bucheinband.


    Allerdings sind mir nach wie vor viele Entwicklungen zu vorhersehbar und einmal mehr hat unseren Freunden der Zufall zu oft in die Karten gespielt. Ich finde es schade, wenn man schon vorher weiß, dass auch wenn die Situation noch so verzwickt ist, die Guten auf jeden Fall heil aus der Sache raus kommen werden. Denn der spannenden und verzwickten Situationen gibt es tatsächlich mehrere, aber die Auflösung ist dann meist weniger raffiniert. Das zieht sich so durch das ganze Buch und auch das Ende war für mich etwas zu schnell und zu leicht gelöst.


    Besonders gelungen waren wieder die Zeichnungen zu Beginn der Kapitel. Auch gab es am Ende wieder kleine Geschichten, die diesmal die Vergangenheit der Nebenfiguren beleuchtet hat. Diese Geschichten mochte ich bereits im ersten Band sehr gern und gehören für mich mittlerweile als wichtiger Bestandteil mit dazu.


    3ratten + :marypipeshalbeprivatmaus: