Häschen Hüpf, Häschen Hüpf... Osterlesewochenende 28.3. 2024 bis 1.4.2024

Es gibt 130 Antworten in diesem Thema, welches 5.747 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Alexander90.

  • Ihr Lieben Osterhäschen ;)


    das lange Wochenende beschert euch hoffentlich auch die ein oder andre Lesezeit. Lest worauf ihr so Lust habt und plaudert wie gewohnt auch gerne ein bisschen abseits eurer Bücher^^


    Ich wünsch euch viel Spaß!


    Liebe Grüße

    Holden

  • Erst mal Gründonnerstag - bei uns gibt's heute abend passenderweise Grüne Sauce und mein Mann hat gestern Grünkohlchips gemacht, da können wir als Nachtisch noch ein bisschen knabbern :)


    Über Ostern werde ich vermutlich eher offline sein, aber bis dahin mische ich gerne ein bisschen mit.


    Ich lese allerdings nichts Österliches, obwohl "Phosphorescence" von Julia Baird sogar ein bisschen zum Thema passt, es geht um Durchhalten in düsteren Zeiten im Leben und darum, auch und gerade dann Schönes zu finden. Das kann man ja, wenn man will, durchaus mit Auferstehung und Ostern und Hoffnung in Verbindung bringen. Auf jeden Fall gefällt es mir auf den ersten 40 Seiten gut. Die Autorin schreibt über eigene schwere Zeiten, verbindet das mit Naturbeobachtungen und gibt den einen oder anderen Tip, was helfen kann, wenn es im Leben gerade schwierig ist.


    Das lese ich allerdings abschnittsweise, damit es zwischendurch etwas sacken kann, und bin parallel noch mit "Bretonisches Lied" von J. M. G. Le Clézio zugange. Gefällt mir ebenfalls, nicht nur, aber natürlich auch des Schauplatzes wegen. Er erinnert sich an Kindheitsurlaube in der damals noch sehr ländlichen und wenig touristisch erschlossenen Bretagne. Die Gegend kenne ich sogar ganz gut, in verschiedenen Nachbarorten haben wir selbst schon Urlaub gemacht, allerdings einige Jahrzehnte später.

    If you don't become the ocean, you'll be seasick every day.

    Leonard Cohen





  • Ich steige auch schon mal mit ein. Ich hoffe, heute noch mein aktuelles Buch zu beenden und dann schaue ich mal, was ich über Ostern lese.

    Einiges ist für die nächste Monatsrunde reserviert und ich muss klug planen, was ich für meine Bahnfahrten im April beiseite lege.


    Jetzt aber erstmal Wolfgang Hohlbein - Das Opfer (El Mercenario 4)

    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link

  • Ich muss eigentlich erstmal sehen, dass ich mit dem letzten Tamkatzn-Buch durchkomme:


    Jenifer Becker - Zeiten der Langeweile

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Spannender ist im Moment aber der zweite Teil der Vardari-Reihe von Siri Pettersen, Silberkehle.

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Außerdem habe ich noch zwei Krimis im Blick, denn heute ist der neueste Pia-Korittki-Krimi von Eva Almstädt erschienen, den ich mir direkt auf den Kindle geladen habe, und ich bin nach dem ersten Band von Elisabeth Herrmanns Judith-Kepler-Reihe auch davon angefixt und würde gerne direkt den zweiten Band lesen.


    Mal sehen, was heute noch geht, das Wetter ist jedenfalls schon sehr lesetauglich (grau, trüb, regnerisch). Ich werde jetzt trotzdem erstmal tapfer meine Walkingrunde drehen und dann weitersehen. ;)

  • So richtig schön ist es hier über Ostern auch nicht gemeldet, aber immerhin warm :blume:

    If you don't become the ocean, you'll be seasick every day.

    Leonard Cohen





  • Ostern wird wohl schmerzhaft und ich werde sie wohl liegend und lesend verbringen. Ich kann kaum mehr laufen, habe Rückenschmerzen, die bis zum Fuss ausstrahlen. Momentan werfe ich 3x pro Tag Schmerzmittel ein, um überhaupt über den Tag zu kommen. Heute habe ich noch Abendschicht bei der Arbeit. Zum Glück verkürzt, da alle Bewohner über Ostern heim fahren. Ich rechne mit 2 Std. bei der Arbeit und werfe vorher Schmerzmittel ein. Dann habe ich 4 Tage frei.

    Ich lese heute nachmittag " Freundinnen bleiben wir für immer" zu Ende.

  • Igela Das ist aber heftig. Warst du schon beim Arzt? Gute Besserung auf jeden Fall!! :trost:

    Mein Arzt hat ( natürlich) heute geschlossen. So richtig fies ist es seit gestern abend. Ich bringe heute abend mal meine Abendschicht über die Runde, Arbeitskollegin ist schon vorgewarnt.

    Und wenn es mit den entzündungshemmenden Medikamenten bis Samstag nicht besser geht, mein Arzt hat Notfalldienst am Samstag...

    Danke dir.

  • Igela: oh Mist, das klingt ja fies! Ich drücke die Daumen, dass das bald wieder verschwindet.

    If you don't become the ocean, you'll be seasick every day.

    Leonard Cohen





  • Igela

    Gute Besserung! Das klingt echt übel. Wegen meines Knies und der damit einhergehenden Schonhaltung hatte ich die letztes Zeit auch oft starke Rückenschmerzen.


    Mir hat der Thermacare-Wärmeumschlag hier sehr geholfen - das geht aber natürlich nur, wenn es nicht entzündlich ist.


    Ich werde wenig Lesezeit haben. Zum einen bin ich darüber ein bisschen traurig, weil ich die Ostertage in jungen Jahren immer wegen der vielen freien Zeit echt geliebt habe. Die Termine halten sich im Gegensatz zu Weihnachten in Grenzen und Ostern ist mir auch als Fest nicht so wichtig wie Weihnachten.


    Jetzt wird aber meine Tochter als "Besuch" über die Ostertage hier sein, da ist keine Zeit für mich alleine - es wird gespielt, geplaudert und wir kommen in der Familie zusammen.


    Man kann eben nicht alles haben...


    Ich werde aber vorbei schauen, wenn es geht. Ich lese gerade "Witwentod" , einen wirklich guten Krimi von Anna Jansson. Zwei weitere Bücher aus der Reihe habe ich schon gelesen, beide gefielen mir sehr gut.

    Früherer Nutzername "Alexa" :)

  • Gute Besserung, liebe Igela ! Rückenschmerzen sind mehr als fies, ich kann leider auch ein Lied davon singen.


    Momentan bin ich zweigleisig unterwegs. Einerseits lese ich Jürgen Goldstein - Die Entdeckung der Natur: Etappen einer Erfahrungsgeschichte


    Das Buch aus der Reihe Naturkunden lässt Forschende selbst zu Wort kommen. Jürgen Goldstein berichtet in verschiedenen Kapiteln über aufsehenerregende Entdeckungen oder menschliche Eroberungen unterschiedlicher Lebensräume - sei es zu Wasser, zu Land oder zu Berge. Durch großzügiges Zitieren aus den Erfahrungsberichten beziehungsweise Veröffentlichungen der betreffenden Personen tritt der Herausgeber selbst als Moderator leise in den Hintergrund. Man hört immer die Stimme des Menschen, der an seine Grenzen und darüber hinaus gegangen ist.


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Als zweites lese ich eine Kurzgeschichtensammlung von Colette aus dem Jahr 1963 mit dem Namen "Das Hotelzimmer". Die titelgebende Geschichte "Das Hotelzimmer" ist mit über 100 Seiten die deutlich längste in der Anthologie und die, die mir bis jetzt am besten gefallen hat.


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links

  • Dankeschön. Ich konnte nicht zur Arbeit. Mein Sohn wollte mich fahren...ich konnte nicht in das Auto einsteigen vor Schmerzen. Mein Arzt hat die Schotten für Ostern schon dichtgemacht. Ich warte nun bis morgen und gehe ( wobei das nicht wörtlich zu nehmen ist) morgen ggf in den Notfall. Wie weiss ich auch noch nicht. Ich hoffe nun einfach darauf, dass es morgen Simsalabim...besser geht. Wenigstens habe ich im Liegen nicht so grosse Schmerzen.

  • So, Feierabend ist's, Das lange Wochenende freut mich, ich dürfte einiges an Lesezeit haben, vor allem enn das Wetter eher auf der Regenseite unterwegs ist

    Heute gibt es als Einleitung ins Wochenende übrigens passend zu Gründonnerstag ein grünes Abendessen (Traditionen sind wichtig ;) ), Rentneressen, wie der Kerl es gerne nennt, weil es auch ohne Zähne essbar ist: Stampfkartoffeln, (Rahm-)Spinat und Spiegelei. ^^


    In der Leseplanung sind erst mal zwei fast schon beendete Bücher für die Monatsrunde und ein Comic, der leider zu langtitelig und auch dick (248 Seiten) dafür ist: Manu Larcenet - Der alltägliche Kampf

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links